Sind Sie fit für Benedikt?

21. September 2011, 19:17 Uhr

Vier Tage tourt Benedikt XVI. durch sein Heimatland. Die Vorbereitungen sind immens, Kirche und Staat stemmen Millionenkosten. stern.de beantwortet die zehn wichtigsten Fragen.

Papst Benedikt XVI. besucht ab Donnerstag sein Heimatland. stern.de beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Visite.

Warum kommt der Papst ausgerechnet jetzt nach Deutschland?

Zwar wirkt Joseph Ratzinger - seit 2005 Papst Benedikt XVI. - schon Jahrzehnte in Rom. Doch die Katholiken in seiner Heimat Deutschland liegen ihm sehr am Herzen. Und die können Beistand dringend gebrauchen: Ihre Kirche steckt in einer tiefen Krise. Der Missbrauchsskandal hat sie zutiefst erschüttert, sie verliert Mitglieder, der Ruf nach Reformen wird immer lauter. Benedikt will den Gläubigen in dieser Situation Mut machen, Wege aufweisen.

Wo reist Benedikt hin?

Benedikt weilt vier Tage bis Sonntag in Deutschland. Stationen sind Berlin, Erfurt, das Eichsfeld in Thüringen und Freiburg. Fünf große Gottesdienste sind geplant, zu denen sich mehr als 260.000 Gläubige angemeldet haben. 17 mal ergreift der Pontifex das Wort.

Warum hat der Papst diese Stationen ausgewählt?

In Erfurt geht es um die Ökumene, also die Zusammenarbeit und Einheit aller nach Konfessionen getrennten Christen. Als besonderes Zeichen wird gewertet, dass sich der Papst ausgerechnet im Augustinerkloster mit Spitzenvertretern der evangelischen Kirche trifft. Hier wirkte Reformator Martin Luther (1483-1546) - noch vor der von ihm angestoßenen Reformation - als Mönch. Das Eichsfeld ist eine katholische Enklave. Freiburg ist Sitz der zweitgrößten deutschen Diözese. Und Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch ist Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Reist Benedikt zum ersten Mal als Papst nach Deutschland?

Nein. 2005 kam er zum Weltjugendtag in Köln, ein Jahr später reiste er in seine bayerische Heimat. Beide Besuche waren pastoraler Natur, der Glaube stand also im Mittelpunkt. Dieses Mal handelt es sich um einen Staatsbesuch, Benedikt wird in Berlin von Bundespräsident Christian Wulff empfangen. Und er redet im Bundestag.

Eine Papst-Rede im Parlament: Kommt das oft vor?

Ganz im Gegenteil, Päpste sprechen selten in Parlamenten. Und Benedikt ist der erste Papst überhaupt, der im Bundestag das Wort ergreift. Das ist sehr umstritten. Zwar lud ihn Parlamentspräsident Norbert Lammert (CDU) mit dem Einverständnis aller Fraktionen ein, aber etwa 100 von 620 Abgeordneten wollen fernbleiben. Parlamentarier von SPD, Grünen und Linkspartei halten den Auftritt für unvereinbar mit der religiösen Neutralität des Staates.

Was ist vom Papstbesuch zu erwarten?

In der katholischen Kirche dauern große Veränderungen oft Jahrzehnte oder länger. Daher dämpften Bischöfe und der Papst selbst bereits die Erwartungen, "Wunder" oder "Sensationen" werde es nicht geben. Gleichwohl erhoffen sich viele Gläubige - auch aus dem Klerus - Anstöße für konkrete Fortschritte in der Ökumene. Viele wünschen sich zum Beispiel ein gemeinsames Abendmahl oder Verbesserungen für Ehepartner, die unterschiedlichen Konfessionen angehören. Andere, weitergehende Reformwünsche wie die Aufhebung des Pflichtzölibats für Priester oder die Frauenordination dürften weiter unerfüllt bleiben.

Trifft Benedikt Missbrauchsopfer?

Im Besuchsprogramm ist das nicht verankert. Allerdings traf sich der Papst bei früheren Auslandsreisen mit Missbrauchsopfern, um zumindest ein symbolisches Zeichen zu setzen. Daher wird allgemein davon ausgegangen, dass dies auch in Deutschland so sein wird.

Wieviel Geld kostet der Papstbesuch?

Die Deutsche Bischofskonferenz rechnet mit 25 bis 30 Millionen Euro. Das Erzbistum Berlin kalkuliert mit Ausgaben von 3,5 Millionen Euro, die Bistümer Erfurt und Freiburg mit jeweils etwa 11 Millionen Euro. Getragen werden die Kosten von den drei beteiligten Bistümern, die auf eigene Mittel und Einnahmen aus dem Verkauf von Souvenirs zurückgreifen. Eine Sonderkollekte brachte bundesweit etwa 1,5 Millionen Euro ein. Auch auf Bund und Länder kommen Millionenkosten zu, zum Beispiel für die Sicherheit.

Wie wird der Papst geschützt?

Während des Besuches gilt die höchste Sicherheitsstufe. Nur fünf Prominente werden ähnlich aufwendig geschützt wie der Papst, unter ihnen US-Präsident Barack Obama. Mindestens 16.000 Polizisten sorgen für seine Sicherheit. Ganze Straßenzüge werden gesperrt, wenn Benedikt von A nach B fährt. Gullys entlang der Strecken sind versiegelt, für Anwohner gelten diverse Einschränkungen.

Gibt es Proteste?

Verschiedene Initiativen haben Proteste gegen die Sexualmoral und andere Grundpfeiler der katholischen Kirche angekündigt. Zur größten Demonstration in Berlin erwartet der Lesben- und Schwulenverband 20.000 Teilnehmer, auch in Erfurt sind Proteste angemeldet. Mit Spannung wird auch die Rede im Bundestag erwartet: Rund 100 Oppositionsabgeordnete haben angekündigt, die Rede zu boykottieren

Zum Thema
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen