Horst Tappert könnte "Ehrenkommissar"-Titel verlieren

1. Mai 2013, 10:19 Uhr

Die Nachricht schlug große Wellen: Horst Tappert war Mitglied der Waffen-SS. Deshalb soll ihm posthum ein Ehrenkommissar-Titel aberkannt werden. Auch das ZDF rückt vom "Derrick"-Darsteller ab.

31 Bewertungen
Horst Tappert, Derrick, Nationalsozialismus, Waffen-SS, Ehrenkommissar, Titel, ZDF

Ein Bild aus alten, besseren "Derrick"-Zeiten: Mittlerweile wurde die SS-Vergangenheit von Horst Tappert bekannt.©

Nach dem Bekanntwerden der SS-Vergangenheit des 2008 gestorbenen Schauspielers Horst Tappert erwägt Bayerns Innenministerium, dem "Derrick"-Darsteller den Titel "Ehrenkommissar der bayerischen Polizei" abzuerkennen. Das berichtet die am 1. Mai erschienene Zeitung "Bild am Feiertag". Den Titel bekam Tappert demnach 1980 verliehen.

"Hätte man damals über die mögliche SS-Vergangenheit von Horst Tappert Bescheid gewusst, hätten wir der Empfehlung zur Ernennung des Ehrenkommissars der bayerischen Polizei nicht zugestimmt", sagte Ministeriumssprecher Michael Siefener der "BamF". "Es wird geprüft, ob ihm dieser Titel posthum aberkannt wird."

Der "Derrick"-Sender ZDF, der zwischen 1973 und 1997 mehr als 280 Folgen der Krimireihe produzierte, rückt von seinem früheren Star ab. "Das ZDF ist von der Nachricht, dass Horst Tappert Mitglied der Waffen-SS war, überrascht und befremdet", sagte Sprecher Peter Bogenschütz der Zeitung. Wiederholungen von "Derrick"-Folgen seien demnach nicht geplant.

sas/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung