Startseite

Am selben Tag geboren, fast gleichzeitig gestorben

Sie wurden am selben Tag geboren und waren 75 Jahre verheiratet: Helen und Les Brown. Zu Lebzeiten war das Ehepaar unzertrennlich, nun zeigt sich auch im Tod die enge Verbindung der beiden.

  Auf 75 Jahre Ehe kommen wohl nur die wenigsten Paare (Symbolbild)

Auf 75 Jahre Ehe kommen wohl nur die wenigsten Paare (Symbolbild)

Sie waren fast ihr ganzes Leben unzertrennlich: Helen und Les Brown, am selben Tag geboren und 75 Jahre lang miteinander verheiratet, sind mit 94 Jahren kurz hintereinander in Kalifornien gestorben. Helen starb am 16. Juli an Magenkrebs, ihr an Parkinson leidender Mann einen Tag später. "Meine Mutter sagte oft, sie wollte meinen Vater nicht sterben sehen, und er wollte nicht ohne sie leben", sagte ihr jüngster Sohn Daniel dem "Long Beach Press-Telegram". "People.com" stellte am Montag (Ortszeit) ein Foto des Paares ins Netz.

Das am 31. Dezember 1918 geborene Paar hatte sich bereits in der Schule kennengelernt. Gegen den Willen ihrer Eltern gaben sie sich 1937 das Ja-Wort. Helen stammte aus einer Arbeiterfamilie, Les aus einer reicheren Familie. Sie seien sehr unterschiedlich gewesen, die Mutter strikt, der Vater lockerer, sagten ihre Söhne der Zeitung. Die siebenfachen Großeltern lebten im kalifornischen Long Beach.

tkr/DPA/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools