Politikerin schwänzt Sitzungen fürs Dschungelcamp

7. November 2012, 09:09 Uhr

Tarantelmahl statt Politik: Die britische Konservative Nadine Dorries nimmt an der australischen Version des Dschungelcamps teil - und bleibt dafür sogar Sitzungen fern. Ihre Partei ist empört.

Nadine Dorries, britische Abgeordnete, Sitzungen schwänzen, australisches Dschungelcamp

Geht lieber in den Dschungel als ins Parlament: die britische Abgeordnete Nadine Dorries©

Eine gewöhnungsbedürftige Berufsauffassung legt eine britische Abgeordnete der Konservativen an den Tag: Nadine Dorries flog am Dienstag in Richtung Australien, wo sie an der dortigen Version des "Dschungelcamps" teilnehmen will. Weil sie während ihrer Abwesenheit mehrere Abstimmungen im Parlament verpassen wird, wurde sie von ihrer Partei beurlaubt. Die jüngste australische Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier 'raus" läuft ab Sonntag für drei Wochen. Kommende Woche ist zwar sitzungsfrei im Londoner Abgeordnetenhaus, doch danach muss Dorries wegen ihrer Zweitkarriere zwangsläufig mehrere Sitzungen und Abstimmungen schwänzen.

Dringlichkeitssitzung nach Dorries Rückkehr

Ein Sprecher der Konservativen Partei erklärte, Dorries sei deshalb beurlaubt worden. Sobald sie aus Australien zurückkehre, werde sie zu einer Dringlichkeitssitzung geladen. Zuvor hatten sich bereits andere Abgeordnete der Konservativen und Mitglieder ihres Wahlkreises besorgt über Dorries' Teilnahme an der TV-Show gezeigt. In der Zeitung "Daily Mail" begründete die 55-Jährige ihre Entscheidung damit, dass "16 Millionen Menschen" die Fernseh-Reality-Show ansähen. "Ich finde, dass Parlamentarier dahin gehen sollten, wo die Leute hingehen, anstatt im Parlament unter Abgeordneten ihre Themen zu besprechen", wurde Dorries zitiert.

50.000 Euro für Ekelmutproben

Angeblich kassieren die Teilnehmer der Show jeweils umgerechnet rund 50.000 Euro - dafür müssen sie Ekelmutproben bestehen, indem sie etwa Taranteln oder Känguruhoden essen müssen.

Dorries steht nicht auf gutem Fuß mit ihrem Parteichef, Premierminister David Cameron: Ihm und Finanzminister George Osborne warf die Politikerin vor, sie seien zwei "arrogante Jungs, die den Preis für Milch nicht kennen". Cameron musste sich vergangenes Jahr bei der Abgeordneten aus dem südostenglischen Wahlkreis Mid Bedfordshire entschuldigen, nachdem er sie während einer Parlamentsdebatte "extrem frustriert" genannt hatte.

Zum Thema
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...

 

  von Gast 103454: Wann erbe ich? Betreffend Umzug und Steuer!

 

  von Gast 103439: Geburtstagsparty trotz AU

 

  von MrSweets: IPhone IMatch deaktivieren

 

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.