Startseite

Pjöngjang lässt Olympia-Flamme bejubeln

So hat sich das die chinesische Führung vorgestellt: Begleitet von Fähnchen schwingenden, fröhlichen Menschen und strammer Militärmusik ist die olympische Flamme durch Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang getragen worden.

In Nordkorea haben Zehntausende begeisterte Zuschauer die Durchreise des Olympischen Feuers gefeiert. Begleitet von Militärmusik schwenkten sie nordkoreanische und chinesische Flaggen und jubelten der Flamme auf ihrem 20 Kilometer langen Weg durch die Hauptstadt Pjöngjang zu, wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Zuvor hatte das kommunistische Land seinem einzigen noch verbliebenen Verbündeten China eine "erstaunliche Show" versprochen.

Wie erwartet verlief der Fackellauf ohne Zwischenfälle. Frauen in traditioneller Kleidung und Männer in westlichen Anzügen säumten mit roten Plastikblumen in den Händen die Straßen entlang der Strecke, wie auch die japanische Nachrichtenagentur Kyodo aus Pjöngjang berichtete. Die Menschen hätten "Willkommen, Willkommen!" gerufen.

Premiere in Pjöngjang

Der letzte von 80 Fackelträgern beendete laut Xinhua den Lauf mit dem Entzünden eines olympischen Kessels im Kim-Il-Sung-Stadion. Anschließend wurde das olympische Feuer zur nächsten Etappe nach Vietnam geflogen, der letzten Station vor der Rückkehr nach China. Es war das erste Mal, dass ein olympischer Fackellauf auch in dem autoritär regierten und weitgehend isolierten Nordkorea stattfand.

In Südkorea war es am Sonntag trotz strenger Sicherheitsmaßnahmen zu vereinzelten Ausschreitungen zwischen pro-chinesischen und anderen Demonstranten gekommen, die gegen Pekings Tibet-Politik und Abschiebungen von nordkoreanischen Flüchtlingen in China protestiert hatten. Der Olympische Fackellauf hat weltweit Proteste gegen die Menschenrechtspolitik Chinas hervorgerufen. In Kapstadt forderte Erzbischof und Nobelpreisträger Desmond Tutu am Sonntag die Staatschefs der Welt auf, nicht an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele im August teilzunehmen.

DPA/Reuters/DPA/Reuters
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools