Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Italiens Modemacher finden neue Talente im Flüchtlingsheim

Sie haben ihr Leben riskiert, um nach Italien zu kommen - nun stehen sie im Rampenlicht. Auf einer Modemesse in Florenz liefen Flüchtlinge aus Afrika über den Laufsteg.

Flüchtlinge werden für die Modenschau geschminkt

Wie bei professionellen Models ging es für die Männer aus Mali und Gambia vor dem Laufsteg-Auftritt zum Make-up.

Auf der Herrenmodemesse Pitti Uomo im italienischen Florenz hat eine Präsentation durch Flüchtlinge aus Mali und Gambia große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Unter anderem Landwirte und Bauarbeiter, die im Mai als Bootsflüchtlinge nach Italien gekommen waren, liefen als Models über den Laufsteg. Initiiert war das Projekt von der Initiative für ethische Mode (EFI).

Mit der ungewöhnlichen Schau warb EFI für sein geplantes Ausbildungszentrum für Flüchtlinge, die in der Modebranche arbeiten wollen. "Da wir in Italien sind und eine große Flüchtlingskrise haben, wollen wir zeigen, dass Einwanderer eine Ressource sind", sagte der EFI-Gründer und -Vorsitzende Simone Cipriani der Nachrichtenagentur AFP.

tkr
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools