Baby stirbt bei Unfall auf Gepäckband

20. September 2013, 09:25 Uhr

Was für ein fürchterlicher Unfall: Eine Mutter stellt den Tragekorb mit ihrem fünf Monate alten Baby auf ein Gepäckband des Flughafens von Alicante ab. Dann setzt sich das Band in Bewegung.

6 Bewertungen
Gepäckband, Flughafen, Baby, Alicante

Der tragische Unfall ereignete sich auf dem Flughafen von Alicante©

Ein fünf Monate altes Baby ist auf einem Gepäckband des Flughafens von Alicante ums Leben gekommen. Wie die Flughafen-Behörden und die Polizei der spanischen Hafenstadt an der Costa Blanca mitteilte, geschah der Unfall in der Nacht zum Donnerstag. Die aus London mit ihren zwei Kindern eingetroffene Mutter hätten den Tragekorb mit dem Baby auf ein stillstehendes Laufband für Sondergepäck gestellt, hieß es. Dieses habe sich plötzlich in Bewegung gesetzt.

Nach Medienberichten löste das Gewicht des Korbes eine Automatik aus. Das Baby wurde daraufhin zur Ladezone des Bandes befördert, wo es es offenbar in die Rollen des Bandes geriet und starb. Mitarbeiter sollen noch versucht haben, den Säugling zu befreien und wiederzubeleben.

Es gebe keinen Hinweis darauf, dass es sich nicht um einen Unfall gehandelt habe, erklärte die Polizei. Eine Untersuchung sei dennoch eingeleitet worden. Das Touristen-Ehepaar - ein US-Bürger und eine Kanadierin - werde im Hotel in Denia psychologisch betreut. Der Vater der Kinder hatte im Ankunftsbereich auf seine Familie gewartet.

cjf/kng/DPA
 
 
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Automatik Baby Costa Blanca London Polizei Säugling
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung