Geblendeter Pilot und Pannen bei Evakuierung

11. Juli 2013, 17:08 Uhr

Neue beunruhigende Details zur Crash-Landung der Boeing 777 in San Francisco: Der Pilot wurde im Landeanflug nach eigener Aussage geblendet, und die Evakuierung der Maschine startete verzögert.

Flugzeugunglück, San Francisco, Asiana Airlines, Boeing 777, Piloten, Crew, Evakuierung, NTSB

Die beschädigten Sitzreihen der Unglücksmaschine der Asiana Airlines©

Wenige Tage nach der Beinahe-Katastrophe einer Passagiermaschine in Kalifornien kommen neue Einzelheiten ans Licht. So haben die Piloten der Unglücksmaschine von San Francisco nach US-Behördenangaben kurz nach der Bruchlandung die Evakuierung verzögert. Sie hätten das Kabinenpersonal angewiesen, mit der Evakuierung zu warten, daraufhin habe der Kabinenchef die Passagiere gebeten, auf ihren Sitzen zu bleiben, sagte die Chefin der Verkehrssicherheitsbehörde (NTSB), Deborah Hersman.

Zur selben Zeit aber habe ein Steward beim Blick aus dem Fenster Feuer gesehen, das Cockpit sei sofort alarmiert und die Evakuierung eingeleitet worden. Laut Hersman vergingen zwischen Bruchlandung und Evakuierung 90 Sekunden. Gemeinhin ist genau das die Zeitspanne - ganze anderthalb Minuten - in der ein Flugzeug komplett evakuiert sein soll.

Hersman sagte, es sei noch zu früh für ein Urteil über das Verhalten der Piloten. "Wir kennen ihre Überlegungen nicht, aber es ist auch schon bei früheren Unfällen vorgekommen, dass Crews aus Sicherheitsgründen mit der Evakuierung gewartet haben", sagte die NTSB-Chefin nach ersten Vernehmungen der Besatzung. Möglicherweise hätten die Piloten das Feuer nicht gesehen. Andernfalls wäre es "ernsthaftes Problem".

Bei der Bruchlandung der Boeing 777 der südkoreanischen Fluggesellschaft Asiana waren am Samstag zwei junge Chinesinnen ums Leben gekommen und mehr als 180 weitere Menschen verletzt worden. Die Auswertung der Flugschreiberdaten ergab, dass die Boeing 777 beim Landeanflug viel zu langsam war und zu niedrig flog. Technische Defekte an der Maschine wurden bisher nicht entdeckt. Dagegen wurde bekannt, dass der Pilot Lee Kang Kuk auf einem seiner ersten Einsätze mit einer Boeing 777 und sein Ausbilder, der ihm als Ko-Pilot zur Seite stand, ebenfalls neu im Job war. Laut Asiana Airlines handelte es sich bei beiden aber um erfahrene Piloten.

Beim Landeanflug mit Laserpointern geblendet?

Nach Angaben der NTSB-Chefin sagte Unglückspilot Lee aus, beim Landeanflug von einem Lichtblitz geblendet worden zu sein. Zu dem Zeitpunkt habe die Flughöhe nur noch rund 150 Meter betragen. Unklar war zunächst, worum es sich bei der Lichtquelle handelte. Es kommt immer wieder vor, dass Piloten beim Start oder Landeanflug mit Laserpointern geblendet werden.

Laut Hermann beschrieb das Kabinenpersonal plastisch die Zustände innerhalb des Passagierbereichs: Zusätzlich zum Chaos der Evakuierung bliesen sich demnach zwei Notrutschen bereits im Inneren auf und quetschten zwei Stewards gegen die Wand, die mühsam befreit werden mussten. Warum die Notrutschen zu früh auslösten, müsse ebenfalls noch untersucht werden, sagte sie.

Zudem wurden Mitschnitte von Notrufen nach der Bruchlandung veröffentlicht. Eine Überlebende beklagte in einer Aufnahme, dass zu wenig Helfer am Unglücksort seien. "Eine Frau hier hat schwere Verbrennungen. Sie wird wahrscheinlich bald sterben, wenn wir keine Hilfe bekommen", sagte sie. Bei dem Aufprall seien Menschen aus dem Flugzeug geschleudert worden, sagte NTSB-Chefin Hersman.

Zum Thema
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?