Startseite

Mia verdrängt Hannah und Leon bleibt vorn

Während Leon seinen Spitzenplatz als beliebtester deutscher Jungenname 2009 behauptet hat, gibt es einen neuen Spitzenreiter bei den Mädchen: Mia lag in der Gunst deutscher Eltern ganz weit vorn und verdrängte Hannah von Platz 1. Insgesamt sind Namen mit "L" schwer angesagt.

Mia und Leon sind in Deutschland die beliebtesten Namen für Neugeborene. Leon konnte damit den Spitzenplatz behaupten, Mia verdrängte Hannah von der ersten Position. In diesem Jahr kamen Hannah und Lukas bei Neugeborenen auf Platz zwei. Auf Rang drei folgen Leonie und Jonas.

Die Hitliste der Babynamen basiert auf mehr als 123.000 Geburtsmeldungen aus 326 Standesämtern, Geburtskliniken und Geburtshäusern in Deutschland. "Das sind circa 18 Prozent aller im Jahr 2009 in Deutschland geborenen Babys", sagte der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Weil es keine amtliche deutsche Vornamenstatistik gibt, ermittelt Bielefeld seit Jahren die häufigsten Babynamen.

Beliebtes L-Trio

Zu den bundesweiten Top Ten gehören danach bei den Mädchen drei weitere Namen mit dem Anfangsbuchstaben "L": Lena, Lea und Lilly. Auch Anna, Emma, Emily und Marie konnten ihre Popularität halten. Bei den Jungen gehören noch Luka, Paul, Felix, Maximilian, Fynn, Tim und Ben zum Spitzenfeld.

Die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden gibt jedes Jahr im Februar eine Liste mit den beliebtesten Vornamen bekannt. Für 2008 basierten ihre Angaben auf den Daten aus rund 170 repräsentativ ausgewählten Standesämtern. Die beiden Listen variieren seit Jahren ein wenig, zum Beispiel bei der Reihenfolge der Top-Namen.

DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools