Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

17-Jährige wird bei Polizeieinsatz in Bremen angeschossen

Auf einer Privatparty in der Bremer Altstadt kam es zu einem Streit. Bei dem darauffolgenden Polizeieinsatz wurde eine 17-Jährige angeschossen und lebensgefährlich verletzt.

In Bremen ist eine 17-Jährige von einem Polizisten angeschossen worden

In Bremen ist eine 17-Jährige von einem Polizisten angeschossen worden (Symbolbild)

Bei einem Polizeieinsatz in der Bremer Altstadt ist am Freitagabend eine 17-Jährige von einem Beamten angeschossen worden. Die Frau wurden notoperiert und ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Das teilte die Polizei in Bremen mit.

Grund für den Einsatz war eine Party in einem Mehrfamilienhaus, auf der es offenbar zu einem Streit gekommen war. Wie ein Sprecher der Bremer Staatsanwaltschaft gegenüber dem stern mitteilte, sei die Feier bisherigen Erkenntnissen zufolge "von Dritten gestört worden". Es sei zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen, woraufhin Anwohner die Polizei riefen.

Streit unter Partygästen

Die rückte mit zwei Streifenwagen an. Offenbar war der Streit zu diesem Zeitpunkt bereits beigelegt, die Störenfriede waren nicht mehr anzutreffen. Die Polizisten hätten die Wohnung betreten wollen, doch der Zutritt sei ihnen verwehrt worden, sagte der Sprecher. Womöglich habe der Wohnungsinhaber gedacht, dass die Streithähne zurückgekehrt seien.

Kurz darauf sei von innen die Tür geöffnet worden und jemand habe mit einer Gaspistole herausgeschossen. Die Polizisten hätten das Feuer daraufhin erwidert. Dabei wurde die 17-Jährige getroffen. Am Samstag wurden weitere Zeugen befragt, um den Vorfall aufzuklären.

kis
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools