Startseite

Netzwerk-Konferenz sucht interessierte Bürger

Die Hamburger Körber-Stiftung und das Bremer Institut nextpractice veranstalten 20. Februar 2013 eine Konferenz zur Gestaltung des demografischen Wandels. Im Zentrum stehen Ihre Ideen und Konzepte.

  Aktiv den demographischen Wandel gestalten - am 20. Februar 2013 findet in der Hamburger Körber-Stiftung eine LAN-Konferenz zum Thema demographischer Wandel statt.

Aktiv den demographischen Wandel gestalten - am 20. Februar 2013 findet in der Hamburger Körber-Stiftung eine LAN-Konferenz zum Thema demographischer Wandel statt.

Deutschland ist das Land mit der zweitältesten Bevölkerung der Erde, nur in Japan liegt das Durchschnittsalter der Bevölkerung noch höher. Und wir alle werden – glücklicher Weise – immer noch älter. Doch was bedeutet das? Reden wir beim Thema Alter von Chancen oder von Risiken? Freuen wir uns, dass wir persönlich älter werden oder fürchten wir einen wirtschaftlichen Niedergang für Jung und Alt, gerade weil wir alle älter werden?

Der demografische Wandel wird längst nicht mehr nur als Problem diskutiert. Gleichwohl sind seine Herausforderungen offensichtlich: Der Rückgang von Erwerbstätigen bei gleichzeitiger Zunahme der Rentner, die niedrigen Geburtenzahlen, der Rückbau von Infrastruktur, das Aussterben ganzer Regionen. Andererseits könnten die Arbeitslosenzahlen sinken, die Bildung verbessert werden, die Teilhabe Älterer gefördert werden – niemand wäre mehr "überflüssig" oder würde sich so fühlen.

Schicken Sie uns Ihre Ideen!

Was denken Sie? Chance oder Risiko? Welche Ideen haben Sie, was wollten Sie schon immer mal über den demografischen Wandel loswerden? Auf einer Netzwerk-Konferenz entwickeln Kleingruppen Ideen und Konzepte, speisen sie anonym in das Netzwerk aller Teilnehmer ein und sehen, wie ihre Ideen bewertet werden. Sind sie gut, werden sie weiter bearbeitet. Experten, Bürgern und Politiker sitzen gleichberechtigt an einem Tisch und suchen nach Lösungen, entwickeln Ideen und Konzepte.

Bewerben Sie sich jetzt für eine Teilnahme. Unter allen Bewerbern verlosen wir 3 iPads! Gewinner lesen auf ihrem neuen iPad die eMagazine-Ausgabe des stern ein Jahr kostenlos. Außerdem bereits in der digitalen Bibliothek: die ebooks der edition Körber-Stiftung von Margaret Heckel, 46, "Die Midlife-Boomer. Warum es nie spannender war, älter zu werden" und von Wolfgang Gründinger, 28, "Wir Zukunftssucher. Wie Deutschland enkeltauglich wird".

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools