HOME

Frauen an Flughafen mit sechs Kilo Pferdepenissen im Gepäck gestoppt

Sie kamen aus der Mongolei und hatten ungewöhnliche Ware dabei: An einem Flughafen in Virginia sind zwei Frauen mit mehreren Pferdepenissen im Gepäck gestoppt worden.

Zwei Frauen brachten sich als Souvenir aus der Mongolei Pferdefleisch mit (Symbolbild)

Zwei Frauen brachten sich als Souvenir aus der Mongolei Pferdefleisch mit (Symbolbild)

Tigerknochen-Pflaster, Elfenbein-Ketten, ausgestopfte Schleiereulen oder Bärentatzen: Touristen bringen sich aus fernen Ländern gerne mal fragwürdige Souvenirs mit. Die unerlaubte Einfuhr von geschützten Tieren und Pflanzen kann schnell teuer werden, egal ob bewusst oder unbewusst. Zwei Frauen an einem Flughafen im US-Bundesstaat Virginia sind glimpflich davon gekommen: Zollbeamte fanden in ihrem Gepäck sechs Kilogramm Pferdepenisse, versteckt in Saftbehältern, wie der "Guardian" berichtet. Die Frauen waren auf dem Rückweg aus der Mongolei und wollten mit der Ware in die USA einreisen.

Insgesamt führten die Passagierinnen 19 Kilogramm Pferdefleisch mit sich. Die Penisse hätten sie zu medizinischen Zwecken verwenden wollen, sagte eine von ihnen dem Bericht zufolge. Laut Zollbehörde muss keine der Frauen strafrechtliche Konsequenzen fürchten. Das Fleisch mussten sie trotzdem abgeben - aufgrund möglicher Belastung mit Krankheitserregern.

kis

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools