Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Chemieunfall in Hamburg - Giftiger Dampf zieht durch den Hafen

Bei einem Unfall im Hamburger Hafen ist giftige Säure ausgetreten. Die Feuerwehr ist im Einsatz. In mehreren Stadtteilen wurden Anwohner gewarnt.

Ein Bild der Feuerwehr Hamburg zeigt den Gefahrenbereich im Hamburger Hafen

Aufgrund eines Unfalls mit Chemikalien im Hamburger Hafen sollen Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten

Im Hamburger Hafen ist es am Vormittag zu einem Unfall mit Chemikalien gekommen.  In einer Lagerhalle im Stadtteil Steinwerder habe ein Gabelstapler ein 1000-Liter-Fass Schwefelsäure beschädigt, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei sei knapp die Hälfte der Säure ausgetreten. Zudem sei bei dem Unfall ein weiteres 1000-Liter-Fass Salpetersäure von einem Regal gestürzt und zerbrochen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Durch die Reaktion der beiden Säuren habe sich giftiger Dampf entwickelt.

Anwohner in den Stadtteilen Steinwerder, HafenCity, Alt- und Neustadt, Wilhelmsburg, Kleiner Grasbrook und Klostertor wurden gebeten, die Fenster geschlossen zu halten.

Feuerwehr saugt Giftdämpfe im Hamburger Hafen ab

Mit mehr als 40 Einsatzkräften sei die Feuerwehr vor Ort, teilte ein Sprecher mit. Mit speziellen Geräten würden die Gase abgesaugt. "Aus unserer Sicht besteht aktuell keine Gefährdung für die Bevölkerung", sagte er.

+++ AKTUELL - GEFAHRGUTEINSATZ STEINWERDER +++Aktuell läuft für die Feuerwehr Hamburg ein Gefahrguteinsatz im...

Posted by Feuerwehr Hamburg on Monday, March 21, 2016
kis/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools