Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Sechsjähriger befreit sich aus verschlossenem Schulbus

MacGyver wäre stolz auf ihn: Ein Grundschüler in Hessen ist auf dem Nachhauseweg im Schulbus eingeschlafen. Als er allein im verschlossenen Bus aufwacht, weiß er sich allerdings zu helfen.

Vier Grundschüler mit Tornistern gehen auf einen wartenen Schulbus zu.

Einen Grundschüler brachte eine Schulbusfahrt nicht ans gewünschte Ziel (Symbolbild)

Ein Sechsjähriger ist in einem Schulbus in Nordhessen eingeschlossen und vergessen worden. Er war am vergangenen Donnerstag auf dem Weg in sein Heimatdorf eingeschlafen und später auf dem Abstellplatz in Homberg aufgewacht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Sechsjährige durchsuchte den Bus, fand die Schlüssel, betätigte die Zündung, drückte einen Türöffnerknopf und gelangte ins Freie. Zuvor hatte die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA) darüber berichtet.

Die Mutter des Jungen erstattete Anzeige gegen den Busfahrer. Dieser hat den Jungen nach derzeitigem Erkenntnisstand jedoch nicht vorsätzlich zurückgelassen. Sein Arbeitgeber bedauerte den Vorfall, man habe sich bei der Familie entschuldigt.

tkr/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools