HOME

Die kalten Augen aus Bergen-Belsen

Der irische Fotograf Matt Loughrey haucht alten Schwarzweißfotografien neues Leben ein, indem er sie nachkoloriert. In seinem jüngsten Werk hat er sich den Aufseherinnen im Bergen-Belsen-Prozess gewidmet.

Es ist September 1945 und sie sitzen auf der Anklagebank: die Wärterinnen des Konzentrationslagers . Gemeinsam mit 40 anderen, darunter 17 Männer, müssen sich acht Frauen für ihr Verhalten, für ihre grauenhaften Taten verantworten. Straffrei kommt keine davon, eine wird sogar zum Tode verurteilt. Vor Prozessbeginn findet ein Fototermin statt, bei dem die Frauen porträtiert werden. In Schwarzweiß, 1945 gab es keine Alternative. Die monochromen Aufnahmen sowie die Frisuren und die Kleidung drücken den Bilddokumenten einen eindeutigen Zeitstempel auf. Doch was geschieht, wenn man sie durch Farbe ins Heute holt?

Frieda Walter

Frieda Walter, SS-Aufseherin, Küchenpersonal

3 Jahre Haftstrafe, Entlassung 1948


Der irische Fotograf Matt Loughrey ist Experte auf diesem Gebiet. Für sein Projekt "My colorful past", dem er auch eine eigene Facebook-Seite gewidmet hat, koloriert er Schwarzweißbilder nach und gibt ihnen dadurch eine vorher nicht vorhandene Lebendigkeit. Die historischen Bilder erhalten so eine ungewöhnliche Aktualität. "Ich verwende seit den 1990ern Software für das Licht bei grafischen Gestaltungen und Digitalkunst und habe festgestellt, dass das Kolorieren den größten Einfluss auf die Zeiteinordnung hat. Jedes Bild braucht rund vier Stunden, um es originalgetreu zu bearbeiten, manche sogar bis zu zwölf", erklärte Loughrey "IrishCentral" zu seiner Arbeit. Die Farbwahl basiert allein auf Mathematik, jedes monochrome Bild enthält rote Rauschelemente und je dichter sie sind, desto dunkler wirkt der Farbton."

Hilde Lisiewicz

Hilde Lisiewicz, SS-Sturmbannführer, unterschiedliche Aufgaben

1 Jahr Haftstrafe, Entlassung 1946


Bei den Frauen aus Bergen-Belsen ist unser Blick auf die Bilder nicht objektiv. Das Wissen, dass sie zum Teil Menschen zu Tode gequält haben, lässt uns Bösartigkeit in ihre Augen interpretieren, Schärfe um ihre Mundwinkel und Grobschlächtigkeit in ihre Gesichter. Doch Loughreys Arbeit schafft es, dass wir uns noch einmal mit der Historie beschäftigen – wesentlich intensiver, als wir es bei einer schwarzweißen Dokumentensammlung jemals getan hätten.

Hildegard Lohbauer

Hildegard Lohbauer, Kapo, Funktionshäftling

(Ein Kapo musste für die SS die Arbeit der Häftlinge anleiten und war für die Ergebnisse verantwortlich. Kapos erhielten besondere Vergünstigungen.)

10 Jahre Haftstrafe, Entlassung 1950


Ilse Forster

Ilse Forster, SS-Aufseherin, Küchenpersonal

10 Jahre Haftstrafe, Entlassung 1951


Johanna Bormann

Johanna Bormann, SS-Aufseherin, Arbeitskommando Schweinestall

Todesurteil, hingerichtet


Gertrude Feist

Gertrude Feist, SS-Aufseherin, Aufseherin im Frauenlager

5 Jahre Haftstrafe, Entlassung 1949


Helena Kopper

Helena Kopper, Funktionshäftling, Blockälteste

15 Jahre Haftstrafe, Entlassung 1952


Hertha Ehlert

Hertha Ehlert, SS-Aufseherin, Häftlingsbekleidungskammer, stellvertretende Oberaufseherin

15 Jahre Haftstrafe, Entlassung 1953




Weitere Themen
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools