HOME

Gurkenwasser, Kanarienvögel und Hundehaare

Skurrile Hausmittel gegen den Kater nach einer wilden Partynacht gibt es viele. Wir haben ein paar gesammelt.

Von Dominik Brück

Bei den Römern waren Kanarienvögel ein Mittel gegen einen Kater - auch heute gibt es noch viele skurrile Tipps.

Bei den Römern waren Kanarienvögel ein Mittel gegen einen Kater - auch heute gibt es noch viele skurrile Tipps.

Zu Silvester werden es die Meisten wieder nicht nur mit Böllern und Raketen ordentlich krachen lassen. Auch Bier, Wein und andere alkoholische Getränke sollen bei der Begrüßung des neuen Jahres für gute Stimmung sorgen. Am Morgen danach folgt dann häufig ein böses Erwachen: Übelkeit und Kopfschmerzen sind die häufigsten Zeichen einer Veisalgia - besser bekannt als Kater. Eine Kopfschmerztablette, viel Wasser trinken und ein ordentliches Frühstück sind die gängigsten Empfehlungen, um schnell wieder in Schwung zu kommen. Doch auch zahlreiche unkonventionelle Mittel gegen den Kater werden immer wieder empfohlen. Wir haben ein paar skurrile Tipps zusammengetragen:

  • Bei den alten Römern waren gebratene Kanarienvögel ein beliebtes Rezept gegen den Kater nach dem Festgelage. Heute kommt wahrscheinlich nicht einmal der größte Partygänger auf die Idee am Morgen beherzt in den Vogelkäfig zu greifen - hoffen wir zumindest.
  • Wer nach dem Aufstehen zu verkatert zum Kaffee kochen ist, kann auch einfach so auf den Bohnen kauen. Was zunächst nach einem urbanen Mythos klingt, funktioniert aber wirklich: Das Koffein hilft dabei die Symptome des Katers zu lindern.
  • Im Internet werden zahlreiche Mittel und Gadgets gegen Kater angeboten. So gibt es Anti-Kater-Pflaster, Tee und Kräuter gegen das alkoholbedingte Unwohlsein und auch Tabletten gegen Kopfschmerzen und Übelkeit am Morgen. Laut Hersteller sind alle dieser Angebote wahre Wundermittel - dabei ist nicht einmal wissenschaftlich geklärt, was genau die Symptome des Katers verursacht.
  • Eins wissen Forscher jedoch mit Sicherheit: Das berühmte Konterbier ist kein gutes Mittel gegen den Kater. Auch wenn viele darauf schwören, belastet Alkohol den Körper nur zusätzlich. Auch wenn die Kopfschmerzen zunächst weggehen, ist der Kater nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Genauso verhält es sich mit dem Mythos, man könne durch fleißiges Trinken den Kater wegtrainieren - regelmäßiges "Training" kann allerdings dafür sorgen, dass ein Kater bald das geringste Problem ist.
  • Einen ganz besonderen Tipp gegen den morgendlichen Kater liefert uns der Held des PC-Spiels "Monkey Island", Guybrush Threepwood. In einem Teil der Spielereihe muss der tollpatschige Pirat einen Barkeeper von seinem Kater befreien. Das Hausmittel nach Semannsart: Hundehaar, ein Ei und Pfeffer. Wohl bekomms!
  • Auch in Russland schwört man auf Hausmittel. Das Wasser von eingelegten Gurken soll gegen den Kater nach dem Vodka Wunder wirken. Die Amerikaner hingegen halten verbrannten Toast für das beste Anti-Kater-Mittel - der Beweis für beide Theorien fehlt bisher.
  • Zum Schluss die wohl radikalste Methode gegen Kater am Morgen: Am Abend trocken bleiben und statt Sekt und Bier zu Wasser und Saft greifen. Der Erfolg ist hier garantiert!

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools