HOME

Betrunkener nimmt Säugling auf Volksfest mit - und legt ihn neben Musikbox ab

Auf dem Volksfest "Winzenheimer Kerb" trauten manche Besucher ihren Augen nicht. Dort hatte ein Mann seinen kleinen Sohn dabei - was einen Polizeieinsatz zur Folge hatte.

Ein Vater in Rheinland-Pfalz wollte feiern, sich betrinken - und gleichzeitig auf seinen Sohn aufpassen. Das ging schief (Symbolbild).

Ein Vater in Rheinland-Pfalz wollte feiern, sich betrinken - und gleichzeitig auf seinen Sohn aufpassen. Das ging schief (Symbolbild).

Einen verantwortungsvollen Vater stellt man sich anders vor: In Rheinland-Pfalz hat ein Betrunkener für Aufsehen gesorgt, weil er am frühen Freitagmorgen seinen elf Monate alten Sohn auf dem "Winzenheimer Kerb" dabeihatte. Da sich mehrere Besucher der Veranstaltung in Bad Kreuznach deswegen bei der Polizei gemeldet hatten, gingen Beamte den Hinweisen nach.

Zu dem Zeitpunkt hatte der stark alkoholisierte Vater den kleinen Jungen aber schon vor eine Lautsprecherbox gelegt, "um auf der Kerb dem Alkohol zuzusprechen", wie es in der Polizei-Mitteilung heißt. Die Beamten benachrichtigten die aufgebrachte Mutter des Kindes, die es mit nach Hause nahm. Der Vater habe sich für die Nacht allerdings eine andere Bleibe suchen müssen, schreibt die Polizei.


anb/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren