Von der Himmelfahrt Jesu und modischen Herrenpartien

12. Mai 2010, 08:41 Uhr

An diesem Donnerstag ehrt Google die Krawattenträger mit einem eigenen Doodle: Während Christen die Himmelfahrt Jesu feiern, genießen Väter mit Bier und Bollerwagen die weltlichen Freuden.

Ein langes Wochenende steht bevor - Donnerstag ist Christi Himmelfahrt. Das ist ein Feiertag für Christen und für Väter. Christi Himmelfahrt gilt hierzulande auch als Vatertag. Traditionell und zahlreich ziehen Männer mit dem Bollerwagen voll Bier durch die Gegend.

Ursprünglich feiern Christen 40 Tage nach Ostern das Fest Christi Himmelfahrt. Biblische Grundlage ist neben den Evangelien von Markus und Lukas die Apostelgeschichte. Darin heißt es, dass der Auferstandene, der seinen Jüngern während 40 Tagen erschienen war, von einer Wolke aufgehoben in den Himmel fuhr.

Die Himmelfahrt ist allerdings nicht wörtlich zu nehmen. Die Wolke steht für die Gegenwart Gottes. "Aufgefahren in den Himmel" bedeutet nach christlichem Verständnis, dass Christus nun bei Gott ist. Die Kirchen sprechen heute von der "Erhöhung Christi", um zu verdeutlichen, dass Jesus mit Gott gleich geworden ist.

Um den Himmelfahrtstag haben sich Bräuche entwickelt wie das Hinaufziehen einer Christusstatue zur Kirchendecke, das Ausblasen der in der Osternacht entzündeten Kerze oder der Verzehr von Geflügel ("fliegendes Fleisch").

Und auch die Tradition des an Himmelfahrt mit feuchtfröhlichen Herrenpartien gefeierten Vatertages hat möglicherweise einen christlichen Ursprung. Bereits im 16. Jahrhundert zogen Katholiken in feierlichen Prozessionen um die Felder und baten um eine gute Ernte. Oft ging der Tag mit Speis und Trank, Tanz und Gesang zu Ende. Später rückte der christliche Ursprung in den Hintergrund. Im 19. Jahrhundert kamen in Berlin dann "Herrenpartien" in Mode. Urbane Männer zog es hinaus in die Natur. In Ostdeutschland heißt der Ehrentag der Väter auch "Herrentag".

So mancher moderne Vater verzichtet allerdings auf eine Männerparty mit Alkohol und widmet den Tag seiner Familie. Ähnlich wie am Muttertag gibt es von den Kindern kleine Geschenke.

Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...