"Neugierig bleiben"

7. Juni 2012, 10:37 Uhr

Fünf Fragen, fünf Antworten: Franz Müntefering über den greisen Kant, das kalendarische Alter und sein Vertrauen auf palliative Medizin.

1 Bewertungen

© Jann Wilken/Körber-Stiftung Zur Person Franz Müntefering, Jahrgang 1940, war SPD-Vorsitzender, Vizekanzler und Bundesminister. Der Sauerländer ist auch heute noch Mitglied des Deutschen Bundestages.

1. Wir alle beschäftigen uns mit dem Älterwerden. Ab wann beginnt für Sie das Alter?

Es gibt keine objektiven Kriterien, außer – vielleicht – die individuelle Gewissheit. Aber die habe ich persönlich nicht. Generell steigt die Volksmeinung zum Alter (was Verbindlicheres gibt es nicht) mit dem Älterwerden vieler. Ich schätze, dass in diesen Jahren die meisten, die generell vom Alter sprechen, an 85 oder eine ähnliche Zahl denken. Das war auch schon 75 oder ähnlich. Kant, als er 50 wurde, wurde begrüßt mit: "Verehrungswürdiger Greis".

2. Wenn Sie es sich aussuchen könnten, wie alt wären Sie dann gerne? Mit anderen Worten: Was ist Ihr persönliches Lieblingsalter? Warum?

Ich habe mir nie ein anderes Alter als das Kalenderalter gewünscht. Und dabei bleibe ich auch. Jedes Alter ist wichtig, denn jeder Tag ist wichtig.

Welcher ältere Mensch begeistert Sie? Und ist sogar vielleicht Ihr Vorbild? Warum?

Ich kenne ganz Junge, Junge, Erwachsene, Ältere, Alte und Hochbetagte, die ich sehr schätze. Begeisterung ist mir aber ein zu sentimentaler Begriff, Vorbild sowieso. Warum ich die Genannten schätze? Sie sind interessant (für mich auf jeden Fall), weil sie sind, wie sie sind. Mit Berühmtheit hat das nichts zu tun.

Was ist Ihr Traum fürs Alter? Und was Ihr Alptraum?

Ich träume nicht davon. Ich hoffe, dass ich Hände und Beine bewegen kann und dass der Kopf klar ist. Ansonsten – wie es kommt. Albtraum? Lange mit großen Schmerzen leben, - aber da verlasse ich mich auf die medizinische Kunst und auf palliativ-hospizliche Hilfe.

Bereiten Sie sich auf Ihr Alter vor?

Mich über heute freuen, diesen Tag gut bestehen, neugierig bleiben und mich bewegen.

Interview: kst
 
Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity