A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Grubenunglück

Nachrichten-Ticker
32 tote Bergleute nach Grubenunglück in Donezk geborgen

Nach dem schweren Grubenunglück im ostukrainischen Rebellengebiet Donezk haben Rettungskräfte 32 Bergleute tot aus dem Bergwerk geborgen.

Panorama
Panorama
Separatisten: Opferzahl nach Grubenunglück auf 32 gestiegen

Helfer haben nach der verheerenden Gasexplosion in einer Kohlegrube im Krisengebiet Ostukraine weitere Leichen geborgen. Die Zahl der Toten bei dem Unglück im Donezker Bergwerk Sassjadko stieg nach Darstellung der prorussischen Separatisten auf mindestens 32.

Ukraine
Ukraine
Zehn Tote bei Grubenunglück

Mitten im Kriegsgebiet in der Ostukraine hat sich ein Grubenunglück ereignet. Mindestens zehn Bergleute kamen ums Leben, dutzende sind unter Tage eingeschlossen. Der Konflikt verschärft die Lage.

Nachrichten-Ticker
Viele Tote bei Minenunglück in der Ostukraine befürchtet

Nach einem schweren Grubenunglück in der Ostukraine rechnen die Behörden mit dem Tod von Dutzenden Bergarbeitern.

Kohlebergwerk bei Donezk
Kohlebergwerk bei Donezk
Mehr als 30 Kumpel durch Explosion getötet

Schweres Grubenunglück im Kohlebergwerk Sasjadko nahe des ostukrainischen Donezk: Eine Schlagwetterexplosion hat mehr als 30 Grubenarbeiter das Leben gekostet. Etliche Kumpel werden noch vermisst.

Türkei
Türkei
Unglücksbergwerk von Soma entlässt 2800 Kumpel per SMS

Das Grubenunglück in Soma war die schwerste Katastrophe der türkischen Bergbaugeschichte. 300 Menschen kamen ums Leben. Nun musste die Betreiberfirma Tausende Kumpel entlassen - und tat dies per SMS.

Nachrichten-Ticker
24 Tote bei Grubenunglück in China

Beim Ausbruch eines Feuers in einer Kohlegrube im Nordosten von China sind mindestens 24 Menschen umns Leben gekommen.

Nachrichten-Ticker
Kaum noch Hoffnung für eingeschlossene Kumpel in Türkei

Nach der Überflutung einer Kohlegrube im südtürkischen Ermenek sind die Hoffnungen geschwunden, 18 noch vermisste Arbeiter lebend zu bergen.

Nachrichten-Ticker
Kaum noch Hoffnung für eingeschlossene Kumpel in Türkei

Nach der Überflutung einer Kohlegrube im türkischen Ermenek sinkt die Hoffnung, 18 noch vermisste Arbeiter lebend zu bergen.

Umstrittener neuer Amtssitz
Umstrittener neuer Amtssitz
Erdogan sagt Einweihung für Protzpalast ab

Die Einweihung des umstrittenen neuen Amtssitzes von Recep Tayyip Erdogan wird verschoben. Der türkische Präsident sagte den Staatsempfang zum Nationalfeiertag wegen des Grubenunglücks in Ermenek ab.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?