Anwälte wollen Verteidigung boykottieren

2. Januar 2013, 20:21 Uhr

Bereits am Donnerstag sollen die mutmaßlichen Vergewaltiger der 23-jährigen Inderin vor Gericht kommen. Ein Schnellprozess wurde anberaumt - freiwillig will die Männer aber niemand verteidigen.

Neu Delhi, Indien, Vergewaltigung, Anwaltsboykott, Massenvergewaltigung

Auch am Mittwoch demonstrierten hunderte Frauen in Neu Delhi für mehr Respekt gegenüber Frauen©

Ein Mitglied der Anwaltskammer des indischen Hauptstadtbezirks Saket sagte laut Nachrichtenagentur AFP, dass die dort zugelassenen Anwälte sich weigern, sechs mutmaßliche Vergewaltiger zu verteidigen. Die fünf Männer und ein 17-Jähriger müssen sich am Donnerstag wegen der gemeinschaftlichen, brutalen Vergewaltigung verantworten. Das Opfer, eine 23-jährige Studentin, starb anschließend an seinen schweren Verletzungen.

Keiner der 2500 bei dem zuständigen Gericht registrierten Verteidiger sei freiwillig dazu bereit, da es "unmoralisch" sei, diesen Fall zu übernehmen, sagte Jurist Sanjay Kumar. Die Regierung muss in diesem Fall Pflichtverteidiger bestimmen.

Am Mittwoch gingen erneut hunderte Menschen in Neu Delhi auf die Straßen, sprachen Gebete für die Frau und zündeten Kerzen an.

Der Staatssekretär für Bildung, Shashi Tharoor, schlug unterdessen vor, ein geplantes Gesetz zu schärferen Strafen für Sexualverbrechen nach ihr zu benennen. Voraussetzung sei, dass die Familie einverstanden sei, schrieb er über den Internetdienst Twitter. Mit diesem Vorschlag löster der Minister eine scharf geführte Debatte aus. Der Name des Opfers ist bislang unbekannt. Aus Furcht vor einer Stigmatisierung der Familien wird die Identität der Opfer sexueller Gewalt in Indien meist geheim gehalten. Viele Taten werden allerdings gar nicht erst zur Anzeige gebracht.

Zum Thema
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...