Inderin von Polizisten in Uniform vergewaltigt

1. September 2013, 15:31 Uhr

Gleich fünf Männer haben in der Nähe der indischen Hauptstadt Neu Delhi eine Frau vergewaltigt. Zwei von ihnen hätten die Gruppenvergewaltigung eigentlich verhindern müssen, statt sie zu begehen.

Indien, Vergewaltigung, Gruppenvergewaltigung, Polizisten, Uniform, Männer

Drei der mutmaßlichen Vergewaltiger werden in Noida mit verhüllten Gesichtern von Polizisten abgeführt.©

Fünf Inder, darunter zwei Polizisten in Uniform, haben nach Medienberichten eine junge Frau in der Nähe der Hauptstadt Neu Delhi vergewaltigt. Das Opfer sei bei ihrem Freund in Noida gewesen, als die Gruppe ins Zimmer stürmte, berichteten indische Medien am Sonntag übereinstimmend. Sie überwältigten demnach den Begleiter und fielen dann nacheinander über die Inderin her. Vier Verdächtige seien nach dem Vorfall am Freitagabend festgenommen worden. Eine medizinische Untersuchung habe die Vergewaltigung bestätigt.

Zum Thema
Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity