Startseite

Vater verkauft Tochter für Bier

Geld, Lebensmittel und Bier: Dafür hat ein mexikanischer Vater seine 14-jährige Tochter an den potenziellen Ehemann verkauft. Pech für den Vater: In seiner Heimat in Mexiko gilt ein solcher Handel als normal - nicht aber dagegen im US-Bundesstaat Kalifornien.

Ein 36 Jahre alter Mann aus Mexico sitzt im US-Staat Kalifornien in Haft, weil er seine 14-jährige Tochter gegen Bargeld, Lebensmittel und Alkohol an einen potenziellen Ehemann verkauft hat. Wie der US-Sender CNN am Dienstag unter Berufung auf die Polizei der Ortschaft Greenfield berichtete, hatte der Vater selbst die Polizei eingeschaltet, nachdem der 18-jährige Freier offenbar die verabredeten Zahlungen nicht leistete. Das Mädchen sei inzwischen zur eigenen Familie zurückgekehrt, hieß es.

Nach Mitteilung der Polizei hatten die beiden Männer einen "Preis" von 16.000 Dollar, 160 Kästen Bier, Wein, Sprudel und Fleischlieferungen vereinbart. In der mexikanischen Heimat der beiden Männer, die aus dem südlichen Bundesstaat Oaxaca stammen, sei eine derartige Absprache "normal und ehrenhaft", sagte Polizeichef Joe Grebmeier dem Sender. "In Kalifornien verstößt das aber gegen das Gesetz".

Der Verkauf des Mädchens an den künftigen Ehemann im vergangenen Jahr war durch Dritte arrangiert worden. Die Polizei geht davon aus, dass die 14-Jährige freiwillig mit dem jungen Mann mitging. Anfang Januar wurde das unverheiratete Paar aufgegriffen. Der Vater hatte das Mädchen als vermisst gemeldet, nachdem die versprochenen Zahlungen offenbar ausgeblieben waren.

DPA/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools