25-Jähriger wollte Streit schlichten und stirbt

14. März 2013, 18:58 Uhr

Im niedersächsischen Kirchweyhe ist ein 25-Jähriger brutal angegriffen worden und erlag seinen Kopfverletzungen. Dabei wollte er nur einen Streit zwischen Jugendlichen schlichten.

25-Jähriger, Streit, Discobesuch, schlichten, stirbt, Angriff, Kirchweyhe, Heimweg, tot

Kerzen, Blumen und ein Brief liegen an einer Bushaltestelle vor dem Bahnhof im niedersächsischen Kirchweyhe©

Wenige Tage nach einem brutalen Angriff im niedersächsischen Kirchweyhe ist ein 25-Jähriger an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben. Er hatte nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft versucht, einen Streit junger Männer zu schlichten. Er sei weggeschleudert und, am Boden liegend, brutal getreten worden. Der Mann sei am Donnerstag in einem Bremer Krankenhaus gestorben, sagte Staatsanwalt Lutz Gaebel. Ein Verdächtiger, 20, sitzt in Haft.

In der Nacht zum Sonntag waren die jungen Männer am Bahnhof von Kirchweyhe in Streit geraten. Sie waren nach dem Besuch einer Diskothek in Wildeshausen mit dem Bus zurück nach Kirchweyhe gefahren. An einer Bushaltestelle eskalierte die Auseinandersetzung, die im Bus mit Beschimpfungen begonnen hatte: Der 25-Jährige versuchte laut Staatsanwaltschaft den Streit zu schlichten, doch er wurde mit einem Tritt gegen den Bus geschleudert. Er prallte mit dem Kopf auf den Asphalt. Dann trat der mutmaßliche 20 Jahre alte Täter laut Staatsanwaltschaft Verden weiter auf den regungslos am Boden liegenden Verletzten ein.

"Wir lieben Dich, vermissen Dich, wollen Dich wieder"

Die Polizei hatte kurz danach zunächst fünf Männer festgenommen, vier von ihnen sind wieder auf freiem Fuß, gegen den 20-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

In Kirchweyhe löste die Tat Bestürzung aus. Zum Gedenken an den jungen Mann lagen am Donnerstag an der Bushaltestelle in dem beschaulichen Ort vor den Toren Bremens weiße Rosen und bunte Tulpen. Am Tatort lag auch ein Foto des Opfers, daneben ein Zettel, auf dem stand: "Warum? Fassungslos, hilflos, nicht glauben wollen, Hoffnung, Wut, vorn. Wir lieben Dich, vermissen Dich, wollen Dich wieder."

Ein Freund des 25-Jährigen berichtete nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung, dass die Gruppe gemeinsam einen Bus für die Fahrt zur Diskothek gemietet hatte. Weil noch Plätze frei waren, hätten sie fünf Jugendliche mitgenommen, zu denen der mutmaßliche Täter gehört haben soll.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Dich Diskothek Kopfverletzungen Tatort Wildeshausen
Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...