Dietmar Mues und "Sexfront"-Autor Amendt getötet

13. März 2011, 14:52 Uhr

Der schwere Unfall in Hamburg, bei dem ein Wagen auf einen Gehweg schleuderte und mehrere Passanten erfasste, hat prominente Opfer gefordert. Der Schauspieler Dietmar Mues und der "Sexfront"-Autor Günter Amendt wurden getötet, Schauspieler Peter Striebeck verletzt.

Unfall, Hamburg, Hamburg-Eppendorf, Amendt, Mues, Günter Amendt, Dietmar Mues, Peter Siebeck

Opfer des Hamburger Horrorunfalls: Schauspieler Dietmar Mues©

Unter den Todesopfern des schweren Verkehrsunfalls im Hamburger Stadtteil Eppendorf am frühen Samstagabend sind der Sozialwissenschaftler Günter Amendt (71) sowie der Schauspieler Dietmar Mues (65) und dessen Ehefrau Sibylle (60). Sie standen in der Menschengruppe auf dem Fußweg, in die das Auto eines 38-Jährigen, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, schleuderte. Ein Polizeisprecher bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht des "Hamburger Abendblatts". Amendt und das Ehepaar Mues starben noch am Unfallort.

In dem Wagen, mit dem der 38-Jährige auf der großen Kreuzung im Stadtteil Eppendorf zuvor zusammengeprallt war, saßen zudem der Schauspieler Peter Striebeck und dessen Ehefrau Ulla - beide kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Der Unfallverursacher war bei Rot über eine Ampel gerast. Insgesamt vier Menschen starben, acht erlitten leichte Verletzungen.

Unfall, Hamburg, Hamburg-Eppendorf, Amendt, Mues, Günter Amendt, Dietmar Mues, Peter Siebeck

Opfer des Hamburger Horrorunfalls: "Sexfront"-Autor Günter Amendt©

"Sexfront" sorgte in den Siebzigern für Aufsehen

Der Sozialwissenschaftler Amendt sorgte in den 70er-Jahren mit seinem Buch "Sexfront" für Aufsehen. Es war das erste Aufklärungsbuch, das mit seiner offenen Sprache Schüler und Studenten erreichte. Es ist immer noch ein Bestseller. In den 90er-Jahren zog er sich aus der sexualwissenschaftlichen und sexualpolitischen Diskussion zurück. Schwerpunkt seiner Arbeit wurden Drogengebrauch und Drogenpolitik.

Der in Dresden geborene Dietmar Mues war vor allem als Theater- und Filmschauspieler bekannt. Lange Zeit war er Mitglied des Ensembles am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Außerdem arbeitete er als Drehbuchautor und Sprecher von Hörbuchern.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Dresden Fußweg Hamburg Horrorunfall
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?

 

  von Gast 108405: Magenband nur bis 65?

 

  von Der_Denis: Blues Harp Starter Set

 

  von Gast 108376: Mein Drucker WF2540 startet nicht

 

  von Gast 108374: Bad mit Wasserschaden -

 

  von Gast 108356: Wie lange steht man nach einem Schuldenbereinigung in der Schufa drin

 

  von Gast 108342: Elterngeld

 

  von Gast 108332: Berechnen Sie die Fallhöhe aus der ein Auto herabstürzen müsste, damit die Fallgeschwindigkeit...

 

  von Gast 108313: Besteht Anspruch auf Löschung im Grundbuch?

 

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden