HOME

Nudelliebhaber sind empört über "Stinkefuß-Nudeln"

Sie stehen mit nackten Füßen darauf oder halten ihr Nickerchen darin: Arbeiter einer chinesischen Fabrik gehen wenig appetitlich mit Reisnudeln um, wie Fotos zeigen. Nudelfans weltweit sind angeekelt.

Reisnudeln als Fußabtreter und Bett

Reisnudeln als Fußabtreter und Bett

Ob die Mitarbeiter sich vor der Arbeit auch die Hände gewaschen haben, scheint hier noch die geringste Sorge zu sein. Arbeiter einer Nudelfabrik in Dongguang im Süden Chinas haben auf andere Weise für einen Lebensmittel-Skandal gesorgt. Sie wurden dabei fotografiert, wie sie die produzierten Nudeln zweckentfremden, unter anderem sogar darin schlafen.

Über den Mikro-Bloggingdienst Sina Weibo - und inzwischen auch über andere Netzwerke - verbreiten sich die Fotos, die Arbeiter einer Fabrik in Dongguang zeigen sollen.

Auf den Bildern stehen die Männer mit nackten Füßen auf den Nudeln, einige halten ihr Mittagsschläfchen darin. Mehrere Medien griffen den Hygiene-Skandal auf, Nudelliebhaber auf der ganzen Welt sind empört über die "Stinkefuß-Nudeln" und machten ihrem Ärger über Twitter Luft. Reisnudeln werden in China hergstellt und weltweit exportiert.

Der Manager der Tongcheng Rice Product Factory entschuldigte sich: Die Bilder seien im Februar entstanden, zum chinesischen Neujahr, zitiert ihn der die englischsprachige Seite des Weibo-Betreibers Sina. Die Fabrikarbeiter seien überarbeitet gewesen. Die Arbeiter auf den Fotos seien inzwischen entlassen und die Fabrik renoviert worden.

Laut einem Bericht der "Daily Mail" war dieser allerdings nicht der erste Hygiene-Skandal der Fabrik. Im vergangenen Jahr habe es bereits ähnliche Vorwürfe gegeben.

jen
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools