Siebenjährige wird in Schule vergewaltigt

15. Januar 2013, 12:18 Uhr

Erneut sorgt ein Fall sexueller Gewalt in Indien für Entrüstung: In einer Schule in Goa ist ein Mädchen auf der Toilette Opfer einer Vergewaltigung geworden. Der Täter ist noch nicht gefasst.

Indien, Vergewaltigung, Mädchen, Goa, Schule, Siebenjährige

Die Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Indien reißt nicht ab. Im ganzen Land demonstrieren daher Menschen dafür, die Rechte von Frauen zu respektieren.©

Im südindischen Küstenstaat Goa ist ein siebenjähriges Mädchen in einer Schule vergewaltigt worden. Das Mädchen sei am Montag während der Pause auf den Toiletten der Schule in Vasco da Gama missbraucht worden, hieß es am Dienstag aus Polizeikreisen. Tausende Anwohner versammelten sich vor der Schule, um die Festnahme des Täters und der Direktorin zu verlangen. Nach Angaben der Polizei wurde die Schulleiterin wegen des Verdachts der Pflichtverletzung festgenommen. Der Täter werde noch gesucht.

Im Dezember war eine Studentin in einem Bus in der Hauptstadt Neu Delhi von einer Gruppe Männer so brutal vergewaltigt und misshandelt worden, dass sie später an ihren Verletzungen verstarb. Der Vorfall löste in Indien Empörung und heftige Proteste aus. Kritiker warfen der Politik vor, nicht entschieden genug gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen vorzugehen. Die Tat führte jedoch auch in der Öffentlichkeit zu einer selbstkritischen Debatte über die schlechte Behandlung von Frauen in der indischen Gesellschaft.

Zum Thema
Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity