Startseite

Iranischer Milliardär zum Tode verurteilt

All sein Geld nützte ihm am Ende nichts: Ein iranisches Gericht hat Multimilliardär Babak Sandschani zum Tode verurteilt. Er soll sich jahrelang an Erdölgeschäften bereichert und Sanktionen umgangen haben.

Babak Sandschani

Machte mit Öl-Geschäften im Iran Milliarden: Babak Sandschani wurde zum Tode verurteilt.

Der iranische Multimilliardär Babak Sandschani und zwei seiner Mitarbeiter sind wegen Unterschlagung zum Tode verurteilt worden. Das gab der iranische Generalstaatsanwalt Gholamhussein Mohseni Edzehi am Sonntag bekannt.

Sandschani soll als Führer einer Korruptions-Bande während der Präsidentschaft von Mahmud Ahmadinedschad (2005-2013) heimlich iranisches Erdöl verkauft und die Milliarden-Erlöse veruntreut haben.Nach der Übernahme des Präsidentenamtes durch Hassan Ruhani 2013 hatten intensive Ermittlungen gegen diverse Korruptions-Banden begonnen. Dabei wurde unter anderem Sandschani festgenommen. Der Geschäftsmann stand auch auf der schwarzen Liste der USA. Er hatte mit seinen Ölverkäufen auch die damaligen internationalen Wirtschaftssanktionen gegen den Iran umgangen.

Berufung im Iran möglich

Die Verurteilten können gegen die Entscheidung noch Berufung einlegen. Deshalb steht noch nicht fest, wann und wie das Urteil vollstreckt wird.

mai/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools