Erdbeben erschüttert Toskana

21. Juni 2013, 13:36 Uhr

Der Norden und die Mitte Italiens kommen nicht zur Ruhe: Nachdem die Region bereits Anfang dieses Jahres von einem Beben erschüttert wurde, wackelte jetzt erneut die Erde.

Mehr Schrecken als Schaden hat ein Erdbeben der Stärke 5,2 am Freitagmittag im Norden von Italien hervorgerufen. Das Epizentrum des Stoßes lag in fünf Kilometern Tiefe in der Nähe von Lucca und Massa in der nördlichen Toskana, wie das nationale Institut für Erdbeben und Vulkanologie (Ingv) mitteilte. An einigen Häusern sei leichter Schaden entstanden, einige Gebäude wurden vorsorglich evakuiert, ein Mensch wurde verletzt, wie Feuerwehren und Behörden berichteten. Die Überprüfungen gingen den ganzen Tag noch weiter.

Seismische Erschütterungen durch das Beben waren noch in Genua, Turin und Mailand zu spüren. An vielen Orten vor allem in der Toskana liefen Menschen erschrocken auf die Straßen, Feuerwehr und Polizei erhielten Hunderte Anrufe besorgter Bürger. Mehrere Nachbeben bis zur Stärke 4,0 wurden registriert.

Der Norden Italiens ist besonders erdbebengefährdet. Schon Anfang des Jahres bebte dort die Erde.

Im Mai des vergangenen Jahres wurde die Region Emilia Romagna von einem schweren Beben erschüttert, 23 Menschen starben. Rund 14.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Bei einem schweren Erdbeben Anfang April 2009 wurden in L'Aquila in den Abruzzen im Zentrum des Landes 309 Menschen getötet. Zehntausende Menschen verloren ihre Unterkunft, der Wiederaufbau ging nur schleppend voran.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Feuerwehr Genua Italien Lucca Mailand Toskana Turin
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?

 

  von Amos: Ich werde von der Telekom mit tollen Angeboten zu schnellerem Internetzugang bombardiert.

 

  von Amos: Obwohl schon oft gestellt: bei trockener Straße ohne Schnee darf ich doch mit Sommerreifen fahren....

 

  von Amos: Habe von Bio-Mineralwaser gelesen. Was ist das oder was soll das?

 

  von Gast: Ich trainiere ca. 5-6 mal pro Woche und habe einen Ruhepuls von 35 mit 15 Jahren, leider bekomme...