HOME

Katalonische Parlamentspartei CUP: Keine Sitzung am Montag

Barcelona - Die Verfechter einer Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien haben einen Rückzieher gemacht. Eine für Montag geplante Plenarsitzung des Regionalparlaments werde nicht stattfinden, teilte die linke Parlamentspartei CUP der Deutschen Presse-Agentur mit. Ursprünglich war erwartet worden, dass bei der Sitzung die Unabhängigkeit Kataloniens ausgerufen werden sollte. Das spanische Verfassungsgericht hatte die Sitzung verboten. Der Chef der Regionalregierung, Carles Puigdemont, will nun Medienberichten zufolge am Dienstag vor dem Parlament in Barcelona sprechen.

Die Verfechter einer Unabhängigkeit von Spanien haben einen Rückzieher gemacht. Eine für Montag geplante Plenarsitzung des Regionalparlaments werde nicht stattfinden, teilte die linke Parlamentspartei CUP der Deutschen Presse-Agentur mit. Ursprünglich war erwartet worden, dass bei der Sitzung die Unabhängigkeit Kataloniens ausgerufen werden sollte. Das spanische Verfassungsgericht hatte die Sitzung verboten. Der Chef der Regionalregierung, Carles Puigdemont, will nun Medienberichten zufolge am Dienstag vor dem Parlament in Barcelona sprechen.

dpa

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren