Startseite

Chirurgen befreien Mann von 21-Kilo-Tumor

Sein Bauch wurde dicker und dicker, bis die Ärzte einen Riesentumor in dem Patienten aus Thüringen fanden. Nun ist die schwere Geschwulst entfernt.

  In einer dreistündigen Operation haben Chirurgen am Klinikum Altenburger Land ihrem männlichen Patienten den Riesentumor entfernt

In einer dreistündigen Operation haben Chirurgen am Klinikum Altenburger Land ihrem männlichen Patienten den Riesentumor entfernt

Mediziner haben einen Patienten in Thüringen von einem 21 Kilogramm schweren Tumor befreit. Der 71-Jährige hatte ärztliche Hilfe gesucht, weil sein Bauchumfang stetig zugenommen hatte. Mit Hilfe eines Magnetresonanztomographen entdeckten die Ärzte daraufhin einen Riesentumor. Die Geschwulst hatte bereits einen Durchmesser von 37 Zentimetern, wie Chefarzt Rigo Voigt vom Klinikum Altenburger Land am Freitag erklärte. Er und zwei weitere Chirurgen mussten drei Stunden lang operieren. Die besondere Schwierigkeit sei gewesen, dass der Tumor nah an zentralen Blutgefäßen des Darms gelegen habe und dort nur schwer zu lösen gewesen sei.

"Selbst an universitären Tumorzentren ist ein Tumor solchen Ausmaßes eine Seltenheit", erläuterte Voigt. Es sei aber gelungen, den Tumor komplett zu entfernen. Der Patient sei inzwischen wieder wohlauf und habe das Krankenhaus verlassen.

Erst Anfang Oktober hatte ein Dresdner Ärzteteam einen 28 Kilo schweren Tumor aus dem Bauch einer Seniorin operiert. Anfang September vermeldeten Ärzte in Münster, dass sie einer 52 Jahre alten Patientin einen 18 Kilo schweren bösartigen Tumor der Gebärmutter entfernen konnten. Mehr als 13 Stunden brauchten Ärzte in Vietnam Anfang des Jahres, um einem Mann ein Riesengeschwulst von 90 Kilo zu entfernen. Der Tumor war bereits mehr als einen Meter lang.

kgi/DPA/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools