Rosenkrieg in der Chefetage

31. August 2013, 18:37 Uhr

Ein Stoff wie aus einer Soap: Google-Gründer Brin soll sich wegen einer Affäre mit einer jungen Mitarbeiterin von seiner Frau getrennt haben. Nun wurde die Geliebte versetzt.

Google, Sergey Brin, Amanda Rosenberg, Affäre, Trennung, Anne Wojcicki, Versetzung

Soll eine Affäre mit Sergey Brin gehabt haben: Amanda Rosenberg, Marketing Managerin bei Google

Sie ist jung, hübsch und wohl der Grund für die Trennung von Google-Gründer Sergey Brin und seiner Frau Anne Wojcicki: Amanda Rosenberg. Die 27-Jährige Britin hat an Googles Datenbrille Glass mitgearbeitet und offenbar eine Affäre mit Brin begonnen, berichten US-Medien. Die Romanze beschäftigt das Silicon Valley, die Gerüchteküche brodelt.

Nun wurde Brin in eine andere Abteilung des Internetkonzerns versetzt – doch das habe nichts mit der Affäre zu tun, sagte ein Google-Sprecher laut "New York Post". Dagegen sagte ein Google-Mitarbeiter der Zeitung, die Versetzung habe Rosenberg "in der Firmenhierarchie weiter von Sergey weg" gebracht.

Richtig verworren wird die ganze Geschichte, da Rosenberg zuvor mit Googles Android-Manager Hugo Barra liiert war. Barra hatte erst am Freitag verkündet, dass er Google verlässt und zum chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi wechselt. Auch das befeuerte die Gerüchte.

Die Macht ihrer Weiblichkeit

Mit der Affäre haben Brin und Rosenberg wohl gegen Googles internen Verhaltenskodex verstoßen - ein möglicher Grund für die Versetzung. Ein anderer Grund könnte sein, dass die Schwester von Brins Noch-Ehefrau, Susan Wojcicki, Googles Vize-Präsidentin ist. Genug Einfluss, die Versetzung anzuordnen, sollte sie daher haben.

Bisher war Amanda Rosenberg bekannt, weil sie als Marketing Managerin den Befehl "Ok, Glass" erfunden haben soll, mit dem Googles Datenbrille aktiviert wird. Nun bekommt sie auf ihrer persönlichen Google+-Seite hämische Kommentare zu lesen. Auch wurde ihr Name seit Bekanntwerden der Affäre deutlich häufiger gegoogelt.

Die Daily Mail zitiert einen Ex-Freund Rosenbergs: "Sie ist ein gut aussehendes Mädchen und das weiß sie." Sie kenne auch die Macht ihrer Weiblichkeit. Doch gegen ihre Versetzung half das offenbar nichts.

Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 107530: Frage zum WLAN-(Internet)Netzwerk

 

  von sephirothzero1: Brauche ich einen Anwalt wenn mir jemand Mahn und Anwaltskosten aufhlasen will?

 

  von Gast 107520: bleibt die grundsicherung nach der scheidung von rentnern

 

  von Gast 107508: ALG 2 Nebenjob

 

  von Fragomatic: Was sollte man unbedingt gesehen haben auf einer 3-tägigen Städtereise nach Wien?

 

  von Gast 107492: Urlaub im Vorgriff?

 

  von Gast 107490: Der Arbditgeber verweigert den Vertrag zu unterschreiben

 

  von Gast 107459: Braucht man in der Türkei einen Reisepass?

 

  von Gast 107454: was und wie kann kann man beim hausbau steuerlich absetzen?

 

  von Gast 107448: Kann das Jobcenter meine Bewegungen auf dem Konto einsehen?

 

  von Gast 107440: Wie formuliere ich einen Haftungsausschluss gegegenüber meines Sportvereins, für die Zeit, während...

 

  von Amos: PKW-Maut: da in Dortmund ohne B54 und B1 nichts läuft, kommt man um die Maut nicht herum, oder?

 

  von Amos: Da ich mehrere Autos fahre, müßte ich mehrfach Maut bezahlen. Bekomme ich entsprechend die...

 

  von Gast 107364: Muss ich aus meiner finanzierten Immobilie bei Beantragung der Privatinsolvent raus

 

  von Gast 107350: Wie bekomme ich Verfärbung von einer Creme Farbigen Ledertasche raus?

 

  von Gast 107348: werden Kellerräume in der Mietberechnung mit einbezogen

 

  von Gast 107340: Wann soll ich us Dollar kaufen?

 

  von Gast 107336: ´Benötige ich einen Ernergieausweis oder einen Bedarsausweis für ein Haus von 1963

 

  von Amos: Nochmal zu MB: der neue CLE 450 hat einen Dreilitermotor. Müßte also CLE 300 heißen

 

  von Gast 107289: Glas-Tisch total milchig, Hilfe!