Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Die ästhetischen Verflechtungen in Shakespeares Tragödien

Normalerweise liest man die Stücke von William Shakespeare oder sieht sie im Theater. Der Schweizer Martin Grandjean hat einen anderen Ansatz gewählt: Er untersucht die Strukturen der handelnden Charaktere und gestaltet daraus Grafiken.

  "Sein oder Nichtsein; das ist hier die Frage", lässt Shakespeare Hamlet sinnieren. "Hamlet" - das Stück, nicht der Charakter - ist auf jeden Fall, nämlich das längste der Stücke. Es hat aber bei weitem nicht am meisten Charaktere. Auch die Dichte des Netzwerks ist nicht so hoch wie in anderen Werken von Shakespeare.

"Sein oder Nichtsein; das ist hier die Frage", lässt Shakespeare Hamlet sinnieren. "Hamlet" - das Stück, nicht der Charakter - ist auf jeden Fall, nämlich das längste der Stücke. Es hat aber bei weitem nicht am meisten Charaktere. Auch die Dichte des Netzwerks ist nicht so hoch wie in anderen Werken von Shakespeare.

Egal ob Sie ihn nun in der Schule gelesen haben, seine Theaterstücke kennen oder selbst wenn Sie nur seine Verfilmungen gesehen haben - jede und jeder von uns hat einen Berührungspunkt mit dem Werk von William Shakespeare. Das dachte sich auch der Schweizer Wissenschaftler Martin Grandjean, der wiederum für seine Grafiken, vor allem seine Netzwerkanalysen, bekannt ist.

Mithilfe derer untersucht er Strukturen in bestimmten Bereichen. Für ein Projekt hat er die elf Tragödien Shakespeares analysiert und sich die Frage gestellt, ob sie alle ähnlich strukturiert sind und ob die Charaktere eher isoliert, gruppiert oder durch die Bank verbunden sind.

Herausgekommen sind die Netzwerkvisualisierungen, die oben zu sehen sind. Sein Ansatz war folgender: In der Grafik sind alle Charaktere des jeweiligen Stücks eingezeichnet. Zwei Charaktere sind dann verbunden, wenn sie in der gleichen Szene auftauchen; die Größe und Farbintensität hängt von der Stärke der Verbindung ab, also wie viele gemeinsame Auftritte sie haben. 

Auf der Website von Grandjean sind neben anderen Projekten auch weitere Grafiken über Shakespeare-Stücke zu sehen, mitsamt Poster von allen Grafiken in hoher Qualität, das man sich zuhause ausdrucken kann.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools