Startseite

50 Autos rasen im Nebel aufeinander

Offenbar Blitzeis und dichter Nebel haben auf der A38 mehrere schwere Unfälle verursacht. Bei Eisleben in Sachsen-Anhalt stießen 42 Autos und acht Laster zusammen.

  Totalschaden: Bei dem Unfall auf der Autobahn 38 sind 31 Menschen verletzt worden

Totalschaden: Bei dem Unfall auf der Autobahn 38 sind 31 Menschen verletzt worden

Eine Serie von Unfällen hat am Donnerstag den Verkehr auf der Autobahn A 38 in Thüringen und Sachsen-Anhalt weitgehend zum Erliegen gebracht. Bei einer Massenkarambolage von etwa 50 Fahrzeugen bei Eisleben in Sachsen-Anhalt wurden 31 Menschen verletzt. Ursache waren am Donnerstagmorgen vermutlich Blitzeis und dichter Nebel. Wie eine Polizeisprecherin in Halle mitteilte, wurden 27 Menschen leicht und vier schwer verletzt.

Ein Mann war in seinem Fahrzeug eingeklemmt. "Lebensbedrohlich wurde aber zum Glück niemand verletzt", sagte die Sprecherin. Rund 70 Menschen, 42 Autos und 8 Laster waren laut Polizei in den Massenunfall verwickelt. Die Rettungskräfte stellten Zelte auf, um die betroffenen Autoinsassen zu versorgen. Die Autobahn wurde komplett gesperrt. Die Aufräumarbeiten zogen sich bis in den Nachmittag hin.

Auf Thüringer Seite ereigneten sich am Morgen zwischen den Anschlussstellen Berga und Heringen ebenfalls sechs Verkehrsunfälle mit insgesamt 28 Fahrzeugen. Dabei wurden sieben Menschen verletzt. Ein schwerverletzter 74-jähriger Mann starb später im Krankenhaus. Zum Unfallzeitpunkt herrschten dichter Nebel und überfrorene Fahrbahnen, wie die Polizei in Nordhausen mitteilte. Die Autobahn blieb auch in diesem Bereich tagsüber gesperrt

cjf/jar/AFP/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools