Immer weniger Minijobs

22. Juni 2012, 09:50 Uhr

Die Zahl der Minijobber ist nach einem Zeitungsbericht in den ersten drei Monaten des Jahres um mehr als 140 000 zurückgegangen.

Minijobs, Rückgang, Arbeitslosigkeit, Jobs, Stellen, Arbeitslosenzahlen

Eine Stellenanzeige für einen Minijob: Die Zahl der Minijobber sinkt©

Die Zahl der Minijobber ist einem Zeitungsbericht zufolge im ersten Quartal des Jahres um mehr als 140.000 zurückgegangen. Mit insgesamt 6,99 Millionen geringfügig entlohnten Beschäftigten habe es damit 53.000 Minijobber mehr gegeben als im Ausgangsjahr 2004, berichtete die "Welt" unter Berufung auf den Quartalsbericht der Minijobzentrale in Essen.

Während die Zahl der geringfügig Beschäftigten damit seit 2004 um 0,8 Prozent stieg, legte die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im gleichen Zeitraum um 2,4 Millionen oder 9 Prozent zu, wie es hieß. "Von einer Verdrängung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung durch Minijobs kann angesichts dieser Fakten keine Rede sein", sagte der Chef der Minijob-Zentrale, Erik Thomsen, der "Welt".

Nach dem Quartalsbericht seien Minijobs vor allem Frauensache. Im gewerblichen Bereich stellen sie 62 Prozent der geringfügig Beschäftigten, im Privathaushalt sogar 92 Prozent. Beliebt sind Minijobs bei den Senioren: Mit rund 1,3 Millionen bilden die über 60-jährigen die größte Altersgruppe unter den Minijobbern, gefolgt von 1,1 Millionen Minijobbern unter 25 Jahren.

Zum Thema
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...