Das sind die teuersten Städte der Welt

24. Juli 2013, 13:35 Uhr

Nicht nur Metropolen in Asien und Europa gelten als besonders teuer. Erstmals hat eine Stadt in Afrika die höchsten Lebenshaltungskosten. Zu diesem Ergebnis kommt die neueste Mercer-Studie. Von Till Bartels

24 Bewertungen
©

Wie teuer wird es, wenn man in ein anderes Land umziehen muss? Jedes Jahr untersucht die internationale Unternehmensberatung Mercer, welche Kosten auf Unternehmen zukommen, die Mitarbeiter ins Ausland schicken. Zugrunde liegt ein Warenkorb, der mehr als 200 Positionen in 214 Ländern auf fünf Kontinenten umfasst.

Platz 1: Luanda, Angola
Im Jahr 2013 ist Luanda die weltweit teuerste Stadt (Foto). Damit führt die Hauptstadt Angolas das Top-Ten-Ranking an. So werden für ein unmöbliertes Zweizimmer-Appartement pro Monat 6500 US-Dollar veranschlagt oder für den Kauf einer Jeans 204 US-Dollar.

"Die Miete stellt den mit Abstand größten Kostentreiber bei Auslandsentsendungen dar. Geeigneter Wohnraum für Expatriates ist in vielen Städten knapp und deshalb oft sehr teuer. Zudem sind importierte Güter wie Kleidung und Haushaltswaren in der Regel kostspielig. Dies erklärt beispielsweise die hohe Platzierung der afrikanischen Städte, wo diese Faktoren besonders stark ins Gewicht fallen", erklärt Mercer-Expertin Margit Kaiser.

Auf den folgenden Seiten der Fotostrecke finden Sie die teuersten zehn Städte der weltweit.

MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung