Student in U-Bahn zusammengeschlagen

4. Mai 2011, 14:23 Uhr

Am Sonntagmorgen ist erneut ein Unschuldiger im U-Bahnhof des Münchner Hauptbahnhofs von Jugendlichen zusammengeschlagen worden. Der Student hatte seine späteren Peiniger gebeten, in der U-Bahn nicht zu rauchen. Die mutmaßlichen Täter wurden gefasst, sind nach Angaben der Behörden aber schon wieder auf freiem Fuß.

1 Bewertungen

In der Münchner U-Bahn ist erneut ein Fahrgast brutal zusammengeschlagen worden. Der 20-Jährige habe am Hauptbahnhof auf seine U-Bahn gewartet, als zwei junge Männer auf das gegenüberliegende Gleis kamen, teilte die Polizei in München mit. Sie fragten den Studenten nach Zügen und kletterten anschließend über die Gleise auf seinen Bahnsteig. Dort schlugen die 21 und 18 Jahre alten Männer laut Polizei ohne erkennbaren Grund auf ihr Opfer ein.

Bei der Attacke, die sich bereits am Sonntagmorgen ereignete, kamen andere Fahrgäste dem Studenten zur Hilfe und begleiteten ihn in einen U-Bahn-Wagen. Einer der mutmaßlichen Täter folgte dem 20-Jährigen jedoch und schlug mit der Faust auf den Kopf des jungen Mannes ein, so dass er stark blutete und eine Prellung im Gesicht erlitt. Die mutmaßlichen Täter wurden festgenommen, sie sind den Angaben zufolge aber bereits wieder frei.

Die U-Bahn-Schlägerei war die zweite innerhalb von nur zwei Wochen in München. Erst Mitte April hatten drei Unbekannte einen jungen Mann in einem U-Bahnhof angegriffen und ihm auf den Kopf und ins Gesicht geschlagen. Er hatte sie zuvor gebeten, in der U-Bahn nicht zu rauchen. In der Nacht zum Ostersamstag hatte ein 18-jähriger Schüler in Berlin einen 29-Jährigen aus Streitlust mit mehreren Tritten gegen den Kopf schwer verletzt, es folgte eine bundesweite Debatte über den Umgang mit jugendlichen Gewalttätern.

Die Angriffe auf Fahrgäste in U- und S-Bahnen häufen sich in letzter Zeit Erst Ende April wurde bei einer Attacke in der Berliner U-Bahn ein 29-Jähriger bewusstlos geprügelt. Die Polizei fahndet mit diesem Video nach den Tätern, bisher jedoch erfolglos.

hw/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug