Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Was ist das für ein Tier?

Ein merkwürdiger Fund sorgt in Thailand für Aufruhr: In einem Dorf wurde ein totes Tier gefunden, das wie eine Kreuzung aus Büffel und Krokodil aussehen soll. Was steckt dahinter?

  Ein "Büffel-Krokodil"? Oder doch nur ein verbranntes Kalb? Dieses Tier sieht zumindest ganz schön mitgenommen aus - und sorgt in Thailand gerade für viel Aufregung.

Ein "Büffel-Krokodil"? Oder doch nur ein verbranntes Kalb? Dieses Tier sieht zumindest ganz schön mitgenommen aus - und sorgt in Thailand gerade für viel Aufregung.

Dunkle Haut, die wie Schuppen aussieht, weit ausgestreckte Gliedmaßen und ein seltsam verformter Kopf - im Internet kursieren Videoaufnahmen von einem Tier, das dem Anschein nach in keine Kategorie so recht passen will. Ist es ein Büffel? Oder doch ein Krokodil? Das fragen sich einige Dorfbewohner im thailändischen Ort Whangin, die den bizarren Fund gemacht haben und nun in heller Aufregung sind.

"Büffel-Krokodil" soll Glück bringen

Wie die thailändische Tageszeitung "Thai Rath" berichtet, soll das Tier als Junges einer Büffelkuh geboren worden und direkt nach der Geburt verstorben sein. Wie ein gewöhnliches Kälbchen sieht das Geschöpf auf den Aufnahmen allerdings nicht aus. Kein Fell bedeckt den Körper, sondern eine Art schuppige Kruste, die sonst eher bei Reptilien vorkommt. Der Kopf habe außerdem Ähnlichkeit mit dem eines Krokodils, schreibt die Thai Rath.  In dem thailändischen Fundort würden indes bereits Kerzen und Weihrauch entzündet, um dem Tier zu huldigen. Die Dorfbewohner glauben dem Bericht zufolge, das Tier bringe Glück.


Einige Medien wie die "Daily Mail" und "N24" haben die Meldung von dem "Hybrid-Tier" bereits aufgegriffen. Als Kreuzung zwischen Büffel und Krokodil wäre es eine "komische Laune der Natur", heißt es bei N24.

Viel Lärm um nichts?

Halb Büffel, halb Krokodil? Belegen lässt sich die Theorie von der "ungewöhnlichen Kreuzung" bisher nicht. Zwar handelt es sich den derzeitgen Erkenntnissen zufolge offenbar um keine Foto-Montage. Doch vielleicht ist die Erklärung für den Fund am Ende doch ganz einfach: Immerhin hat das Wesen Hufe und Körperbau wie ein Rind, bei der vermeintlich schuppigen Haut des toten Tieres könnte es sich um einfache Verbrennungen handeln.  Ob das Geschöpf nun von Wissenschaftlern untersucht oder ob der "heilige Fund" von den Dorfbewohnern beigesetzt wurde, ist nicht bekannt. Eines ist klar - die Spekulationen um das "Hybrid-Tier" werden so schnell kein Ende nehmen.

las

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools