US-Polizei fasst "Bonnie und Clyde"

20. August 2010, 15:55 Uhr

Drei Wochen lang hielten sie die Polizei in mehreren US-Staaten in Atem: Jetzt hat eine Spezialeinheit den Ausbrecher John McCluskey und seine Verlobte Casslyn Welch gefasst. Als die Beamten zuschlugen, griff Welch zur Waffe.

USA, McCluskey, Gefängnisausbruch, Flucht, Bonnie und Clyde, Welch, Arizona

Kam nicht mehr an seine Waffe: John McCluskey bei seiner Festnahme durch ein Spezialkommando der Polizei©

Nach einer dreiwöchigen Verfolgungsjagd hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei in Arizona einen entflohenen Häftling und seine Komplizin wieder gefasst. Der 45-jährige John McCluskey und seine 43 Jahre alte Cousine Casslyn Welch, die zugleich seine Verlobte ist, wurden am Donnerstag auf einem Campingplatz in der Nähe des Ortes Springerville festgenommen.

Die Einsatzkräfte hatten befürchtet, die Flüchtigen nicht lebend fassen zu können. "Wir alle waren davon überzeugt, dass dies in eine blutige Schießerei münden würde", erklärte US-Marshal David Gonzales nach der Festnahme. Doch das Duo, das in einigen Medien als moderne Version von Bonnie und Clyde bezeichnet wurde, sei von dem Zugriff völlig überrascht worden. McCluskey habe sich gerade auf seinem Schlafsack ausgeruht.

"Ich hätte die Beamten getötet"

Und tatsächlich ließen McCluskey und Welch keinen Zweifel daran, dass sie von ihren Waffen Gebrauch gemacht hätten, wenn sie nicht so überrumpelt worden wären. McCluskey habe die Polizisten verflucht: "Er sagte, wenn er es in sein Zelt geschafft hätte, wo eine Waffe lag, dann hätte er die Beamten getötet", berichtete Gonzales. Und auch seine Verlobte habe versucht, sich zu wehren. "Welch hatte eine Schusswaffe. Aber als sie sie zog, hatten die Spezialkräfte ihre Gewehre bereits auf sie angelegt und sie ließ die Waffe fallen", sagte Gonzales.

Der entscheidende Tipp an die Polizei kam den Angaben zufolge von einem Wildhüter. Ihm war aufgefallen, dass das Paar auf dem Campingplatz sein Auto unter Zweigen versteckt hatte; der Wagen war gestohlen. Er wünschte, er hätte den Ranger getötet, als er ihn das erste Mal sah, tönte McCluskey nach seiner Festnahme.

Auf der Flucht ein älteres Ehepaar ermordet?

Die Fahndung nach dem Paar hatte seit Ende Juli Sicherheitskräfte in mehreren US-Staaten in Atem gehalten. Immer wieder tauchten neue Meldungen über den angeblichen Aufenthaltsort der Beiden auf. Während ihrer Flucht entführten sie zwei Lastwagenfahrer und stahlen ihre Trucks. McCluskey und Welch werden auch mit einem Mord an einem älteren Ehepaar in New Mexico in Verbindung gebracht, das tot in seinem verbrannten Wohnmobil gefunden wurde.

McCluskey war mithilfe von Welch am 30. Juli aus einem privat geführten Gefängnis in Arizona entkommen, wo er eine 15-jährige Haftstrafe wegen versuchten Mordes absitzen sollte. Welch hatte ihm eine Zange über den Zaun der Strafanstalt geworfen. Durch das damit geschnittene Loch entkamen auch die Häftlinge Tracy Province (42) und Daniel Renwick (36). Die verurteilten Mörder wurden jedoch bereits Anfang August wieder gefasst.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Arizona Polizei Sondereinsatzkommando US-Polizei
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?