Wenn die für tot erklärte Mutter wieder auftaucht

4. Mai 2013, 14:30 Uhr

Brenda Heist verschwand vor elf Jahren spurlos. Ohne erkennbaren Grund ließ sie Mann, Kinder und Haus zurück. Jetzt tauchte die Frau wieder auf. Happy End eines Familiendramas? Mitnichten. Von Thomas Schmoll

29 Bewertungen
International, Panorama, Vermisste, Suche, Verbrechen, Brenda Heist, Morgan Heist, Lee Heist, USA, Amerika, Pennsylvania, Florida, CNN, CBSNews

Brenda Heist verschwand vor elf Jahren und tauchte nun wieder auf. Ihre Familie fällt ihr nicht um den Hals. Vor allem ihre Tochter ist wütend.©

Wie muss sich ein Mensch fühlen, der jahrelang um seine Frau, seine Mutter getrauert hat, um dann zu erfahren, dass all der Schmerz und das Leid nie hätten sein müssen, all die Tränen umsonst geflossen sind? Lee Heist und seine Tochter Morgan wissen es seit wenigen Tagen. "Wir sind beide sehr geschockt", sagt der Vater. Als er in der Sendung von CNN-Star Piers Morgan den Zustand seiner Tochter beschreibt, muss ihm erst jemand auf die Sprünge helfen. Sekundenlang überlegt Lee Heist, was er sagen soll, ehe er das Wort "emotional" findet. Sie selbst sagt: "Ich wünschte, ich hätte nie geweint."

Morgan Heist er- und durchlebt einen wahren Sturm verschiedenster Gefühle, seit sie weiß, dass ihre vor mehr als elf Jahren verschwundene und längst für tot erklärte Mutter nicht tot, sondern damals abgehauen ist und ihre Familie allein gelassen hat. Die 19-Jährige musste, so erzählt sie, jämmerlich schluchzen, als sie das Foto ihrer Ma sah, die sie als schöne und gepflegte Frau in Erinnerung hatte und die nun aussieht wie jemand, den die Amerikaner abfällig zum "White trash" zählen, also zur weißen Unterschicht: hässlich und heruntergekommen. Im Fernsehstudio wirkt Morgan Heist ebenso ruhig und beherrscht wie ihr Vater. Doch wie wütend sie ist und wie sehr es in ihr brodelt, wird spätestens klar, als Piers Morgan die junge Frau fragt, ob sie ihre Mutter wiedersehen möchte. "Ich glaube nicht, dass sie es verdient, mich zu sehen", sagt die 19-Jährige. "Ich habe nicht wirklich irgendwelche Pläne, sie zu sehen."

"Alles war genau so, wie es sein sollte"

Es ist der 8. Februar 2002, als Brenda Heist ohne ersichtlichen Grund ihren Ehemann und die zwei Kinder, Morgan, damals acht, und ihr vier Jahre älterer Bruder, sowie das Haus in Lititz im Bundesstaat Pennsylvania verlässt. Sie bringt das Mädchen und den Jungen zur Schule und macht sich aus dem Staub. Nachdem die Kinder in Sorge um ihre Mutter den Vater alarmieren, geht Lee Morgan nach Hause. "Alles sah genau so aus, wie es sein sollte. Ich wartete und wartete. Ungefähr um 20.00 Uhr habe ich die Polizei gerufen", erinnert er sich. Es kommt zu umfassenden Ermittlungen. Die Polizei befragt Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn und schließt natürlich auch ein Gewaltverbrechen nicht aus.

Lee Heist gerät in Verdacht, was sich in dem kleinen Ort rumspricht. "Es gab Leute in der Nachbarschaft, die nicht zuließen, dass ihre Kinder mit meinen Kindern spielen", sagt er rückschauend zu CBSNews. "Die Polizei fragte mich andauernd, ob ich einen Rechtsanwalt dabei haben möchte." Das verneint Lee Heist. "Ich gab ihnen uneingeschränkten Zugang zum Haus, zum Computer, was immer sie brauchten. Ich wollte Antworten." Die Theorie, dass die Vermisste freiwillig abgehauen ist, hat die Polizei durchaus mit auf dem Schirm. "Aber sie war ganz unten auf unserer Liste", berichtet John Schofield CNN. Der Polizist ist seit elf Jahren an dem Fall dran gewesen, der nun geklärt ist.

In Florida als Obdachlose unterwegs

Genauso urplötzlich, wie sie verschwindet, taucht Brenda Heist wieder auf. Die Obdachlose geht in Key Largo ganz im Süden von Florida zur Polizei und erklärt, dass sie vermisst werde und mit dem Davonlaufen Schluss machen wolle. Die Polizei überprüft mithilfe Schofields die Angaben der Frau und stellt rasch fest, dass sie die Wahrheit sagt. Der Ermittler aus Pennsylvania ist sich heute sicher, dass es sich damals um eine Kurzschlussreaktion handelte, getroffen "in einem Bruchteil einer Sekunde". Das Ehepaar Heist soll Anfang 2002 vor der Scheidung gestanden haben, die Stadt in jenen Tagen einen Antrag der Frau auf finanzielle Unterstützung für eine neue Wohnung abgelehnt haben.

"Sie war sehr aufgewühlt, saß weinend in einem Park, dachte darüber nach, wie sie ihre Kinder groß bekommen soll, und bemitleidete sich selbst", schildert Schofield bei CNN den Zustand von Brenda Heist kurz vor ihrem Verschwinden. Zwei Männer und eine Frau hätten sie angesprochen und sie gefragt, ob sie mit nach Florida trampen wolle. "Aus einer Laune heraus entschied sie, mit ihnen zu gehen." Doch das Leben in Florida ist alles andere als nur sonnig. Nach eigenen Aussagen vor der Polizei lebt die Vermisste viele Monate auf der Straße, dann mit einem neuen Lebensgefährten ein paar Jahre in einem Wohnwagen, ehe sie wieder obdachlos wird. Geld verdient sich Brenda Heist durch Gelegenheitsjobs, zum Beispiel als Putzfrau. Sie gibt sich mehrere Aliasnamen. So arbeitet sie als "Lovie Smith" als Housekeeperin. Eine ihrer früheren Arbeitgeberinnen gibt an, dass Brenda Heist einige Monate bei ihr gewohnt habe.

Versöhnung hier, keine Versöhnung dort

Ermittler Schofield erklärt es sich so, warum die Frau sich schließlich stellt: "Alles schien gegen sie zu laufen während ihres Lebens auf der Straße. Sie war einfach erschöpft und am Ende ihrer Kräfte. Sie wollte nicht ihr geheimes Leben fortsetzen." Der Polizist verurteilt die Frau, die er elf Jahre lang sucht, nicht, sondern bleibt nüchtern und objektiv. Er wirkt fast verständnisvoll, wenn er nach Gesprächen mit der inzwischen 54-Jährigen sagt: "Sie ließ den Kopf hängen, sie schämt sich. Sie weinte, als ich sie traf. Sie weiß, dass sie völlig falsch handelte." Ihre Mutter Jean Copenhaver, die in Teaxas lebt, spricht von einer "traumatischen Zeit", die ihre Tochter hinter sich habe. Brenda Heist glaubt, die Familie würde sie verstoßen. "Wir alle haben ihr versichert, das sei nicht der Fall und dass wir alle sie lieben und mit ihre zusammen sein wollen", sagt die Mutter.

Auf eine Versöhnung mit ihrer Tochter muss Brenda Heist allerdings warten. Während ihr Ex-Mann, der sie 2010 für tot erklären ließ, ihr schon die Hand reicht, lässt Tochter Morgan ihrer Wut, ihrem Schmerz freien Lauf. "Sie war meine beste Freundin, sie und ich waren so nah. Ich hätte nie gedacht, dass sie mir und meinem Bruder so etwas antut ", beschreibt Morgan Heist bei CBSNews.com das ehemalige Verhältnis zu ihrer Mutter. Zuvor twitterte die 19-Jährige: "Du wirst niemals meine Liebe und meinen Respekt bekommen. Du verdienst es, in der Hölle zu verrotten für das, was du mir angetan hast." Inzwischen ist der Twitter-Kanal der Tochter nicht mehr erreichbar. Vielleicht ein Zeichen des Innehaltens.

 
 
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Florida Key Largo Piers Morgan Polizei Polizist Schmerz Strasse
MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug