Zwei Menschen sterben bei Familiendrama

8. November 2012, 09:59 Uhr

In Berlin-Kreuzberg hat ein Mann offenbar seine Ehefrau erschossen und sich danach selbst getötet. Während der Tat sollen sich zwei Kinder und ein 18-Jähriger in der Wohnung aufgehalten haben.

1 Bewertungen
Familiendrama, Berlin Kreuzberg, Berlin, Schüsse, Mann, Frau, drei Kinder, Tote, Wohnung

Mitarbeiter der Gerichtsmedizin tragen im Berliner Stadtteil Kreuzberg die Leiche einer Frau aus einem Hauseingang. Ob drei junge Leute im Alter zwischen zehn und 18 Jahren die Taten mitansehen mussten, wird noch geklärt.©

Nach Schüssen in einer Berliner Wohnung sind am Mittwochabend eine 39-Jährige und ein 40 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Die Frau sei noch in der Wohnung ihren schweren Verletzungen erlegen, wie ein Polizeisprecher am frühen Donnerstagmorgen sagte. Der Mann starb im Krankenhaus.

Ermittler waren nach ersten Erkenntnissen davon ausgegangen, dass der Mann zuerst die Frau und danach sich selbst erschossen habe. Den genauen Ablauf müsse aber die Mordkommission klären. Während der Schüsse seien drei junge Menschen im Alter von zehn, zwölf und 18 Jahren in der Wohnung gewesen. Zeugen hätten von einem Streit gesprochen.

Wie bild.de berichtete, trafen die Beamten in der Nachbarwohnung auf die zwei Kinder und den 18-Jährigen. Ob sie die Schüsse mit ansehen mussten, werde noch ermittelt. Die drei seien unverletzt und hielten sich mittlerweile bei Verwandten auf. Bei den Toten soll es sich um ein Ehepaar gehandelt haben.

lin/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung