Schildkröten im Kühlschrank

19. November 2012, 15:31 Uhr

Winterquartier der anderen Art: Der sächsische Zoo lässt seine Gelbwangenschmuckschildkröten im Kühlschrank überwintern - aus einem ganz pragmatischen Grund.

3 Bewertungen

Kühlschrank statt Schlammloch  - für diese Schmuckschildkröten wird das Winterbett in diesem Jahr im ….Kühlschrank aufgeschlagen. mehr...

Was im ersten Moment wie die Vorbereitung einer gleichnamigen Suppe klingt, ist zwar ein äußerst ungewöhnlicher , dafür aber sehr praktikabler Platz für Berta, Ilse und Hannelore.   O-Ton: Bärbel Schroller, "Zoo der Minis" Aue

"Sie werden also in Winterstarre, nicht in Winterschlaf, sondern in Winterstarre versetzt. Genauso wie jetzt die Zeit der Beleuchtung und die Temperatur runter gefahren wurde, ist das dann im Frühjahr so, dass es dann umgedreht ist."

Diese Gelbwangenschmuckschildkröten sind eigentlich in Nordamerika zu Hause und brauchen für die Winterzeit  eine konstante Temperatur von vier Grad, Ruhe und Dunkelheit. Der Kühlschrank in der dunklen Abstellkammer bietet genau das. Nur ab und zu wird zum Lüften geöffnet, natürlich im Dunkeln.

O-Ton: Bärbel Schroller, "Zoo der Minis" Aue

"Es ist aber auch ein bissl eine ökonomische Frage. Wenn man sie nämlich bei 17-18 Grad hält, dann muss man jeden Tag einen Wasserwechsel machen und sie brauchen also auch ein richtig großes Becken. Das geht jetzt nicht mit diesen Plastekisten, in denen wir sie überwintern und sie müssen auch immer noch gefüttert werden."

Schon seit zehn Jahren verfährt der Zoo in Aue nach dieser Methode. Erst im Februar können die Gelbwangenschmuckschildkröten wieder aus dem Kühlschrankhotel auschecken. Bis dahin sind sie viel Ruhe in ihrem "Kühlschrank-Bett" zufrieden. Schließen