Deutscher Bus verunglückt in Österreich

11. Dezember 2012, 07:27 Uhr

Beim Zusammenprall eines Reisebusses aus Baden-Württemberg mit einem Schotter-Lastwagen in der Nähe von Salzburg sind 20 Menschen verletzt worden.

Bus, St. Gilgen, Unfall, Laster, Lkw, Salzburg, Österreich, Verletzte, Baden-Württemberg

Der verunglückte Bus in St. Gilgen. Noch ist die Unfallursache unklar.©

Bei einem schweren Verkehrsunfall eines deutschen Reisebusses in Österreich sind 20 deutsche Urlauber mittelschwer bis leicht verletzt worden. Ihr Bus war bei St. Gilgen im Bundesland Salzburg bei dichtem Schneetreiben mit einem Lastwagen kollidiert, berichtete die österreichische Agentur APA. Die österreichische Reiseleiterin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der Bus stammte aus Baden-Württemberg, wie eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur DPA sagte.

Die genaue Unfallursache war zunächst noch unklar. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen prallte der Reisebus am Montagnachmittag in einer langgezogenen Kurve gegen einen mit Schotter beladenen Lastwagen. "Die Straße war rutschig und mit Schnee bedeckt. Die beiden Fahrzeuge waren aber wahrscheinlich nicht zu schnell unterwegs", sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr St. Gilgen, Mathias Nier. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser nach Salzburg und Bad Ischl gebracht.

Schlagwörter powered by wefind WeFind
Krankenhäuser Schotter Strasse Zusammenprall
Panorama
Extras und Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity