Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Rollstuhlfahrer überfällt Bank: "Ich habe eine Granate!"

Andere Kunden hielten ihm zuvor noch zuvorkommend die Tür auf. Dann drohte der Rollstuhlfahrer in der Bankfiliale mit einer Granate und erbeutete zunächst mehr als 6000 Euro Bargeld.

Rollstuhlfahrer überfällt Bank

In Kroatien überfiel ein Rollstuhlfahrer eine Bank, die Angestellten händigten ihm Bargeld aus (Symbolbild)

Ein Rollstuhlfahrer hat eine Bank mitten in Zagreb ausgeraubt. Der 35-jährige Kroate fuhr am Freitag in eine Filiale der österreichischen Erste-Bank und schrie: "Ich habe eine Granate!", wie örtliche Medien berichteten. Die geschockten Angestellten händigten dem Bankräuber rund 50.000 Kunas (etwa 6600 Euro) aus. Zuvor hatten ihm nichtsahnende Kunden die Tür aufgehalten und hinein geholfen.

Mit seiner Beute begab sich der Rollstuhlfahrer den Berichten zufolge in aller Ruhe zu einem Taxistand, ließ sich von einem Fahrer ins Auto helfen, seinen Rollstuhl im Kofferraum verstauen und fuhr davon. Das Taxi brachte den Mann in das gut 80 Kilometer von der Hauptstadt entfernte Bjelovar. Dort wurde er von der Polizei festgenommen.

Nicht der erste Banküberfall eines Rollstuhlfahrers

Erst im vergangenen Jahr machte ein Bankräuber in den USA Schlagzeilen. Damals überfiel ein im Rollstuhl sitzender Mann eine New Yorker Bank und bedrohte den Kassierer mit einer Pistole. Die Überwachungskamera filmte ihn jedoch und zwei Tage später konnte die Polizei den Täter überführen.

js/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools