HOME

U-Bahn-Treter-Prozess ist vorerst geplatzt

Der Prozess vor dem Berliner Landgericht gegen den mutmaßlichen U-Bahn-Treter muss neu aufgerollt werden. Grund sind offenbar Leserbriefe einer Schöffin.

Das Gerichtsverfahren gegen den sogenannten U-Bahn-Treter von ist vorerst beendet, bevor es überhaupt richtig angefangen hat.

Das Gericht hat dem Befangenheitsantrag der Verteidigung des Angeklagten Svetoslav S. stattgegeben. Sie hatte eine Schöffin beim Prozessauftakt am Donnerstag abgelehnt. Der Grund: Die Frau soll sich in Leserbriefen abfällig über kriminelle Jugendliche mit Migrationshintergrund geäußert haben. Der 28-jährige Svetoslav S. kommt aus Bulgarien.

Das Verfahren wurde nach nicht einmal einer Stunde unterbrochen, weder ist die Anklage verlesen, noch sind die Personalien des Angeklagten aufgenommen worden.

Justiz in Berlin setzt neuen Termin an

Die Berliner Justiz teilte nach dem Platzen des Prozesses mit, dass jetzt neue Schöffen benannt werden, am 26. Juni soll die Verhandlung neu aufgerollt werden.

Svetoslav S. muss sich wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vor dem Strafgericht verantworten. Im Oktober soll er eine arglose junge Frau am U-Bahnhof Hermannstraße im Stadtteil Neukölln von hinten die Treppe hinunter getreten und sie damit schwer am Kopf und am Arm verletzt haben. Videoaufnahmen der Tat aus der Überwachungskamera sorgten weltweit für Entsetzen, S. setzte sich ins Ausland ab. Rund zwei Monate später wurde der Bulgare am Zentralen Omnibusbahnhof in Berlin verhaftet. Seither sitzt er in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Berlin-Moabit. Die brutale Tat hat er einer Gerichtssprecherin zufolge in den Vernehmungen gestanden. 

Fünf Verhandlungstage waren angesetzt, es sollte auch der Vorwurf verhandelt werden, der 28-Jährige habe sich in den Wochen vor der brutalen Attacke mehrfach in der Öffentlichkeit vor Frauen entblößt und masturbiert.

Bei einer Verurteilung drohen Svetoslav S. bis zu zehn Jahre Haft.

mit DPA-Material

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools