Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Bewaffneter bei Disneyland in Paris festgenommen

In einem Hotel am Vergnügungspark Disneyland Paris ist ein Mann festgenommen worden. In seinem Gepäck hatte er zwei Schusswaffen, Munition und einen Koran versteckt. Auch seine Freundin wurde verhaftet.

Die französische Polizei hat einen bewaffneten Mann beim Vergnügungspark Disneyland nahe Paris festgenommen

Die französische Polizei hat einen bewaffneten Mann beim Vergnügungspark Disneyland nahe Paris festgenommen

In einem Hotel im Vergnügungspark Disneyland bei Paris ist ein bewaffneter Mann festgenommen worden. Der Verdächtige habe zwei Handfeuerwaffen, Munition und einen Koran bei sich gehabt, hieß es aus Kreisen der französischen Polizei. Auch die Freundin des Manns wurde demnach festgenommen.

Der Verdächtige sei bei seiner Ankunft in dem Hotel, wo er zuvor eine Reservierung vorgenommen habe, durchsucht worden, berichteten Ermittler. Dabei seien die Waffen entdeckt worden. Demnach hatte zuvor eine Sicherheitsschleuse Alarm geschlagen, als der Mann hindurchging.

Die Polizei wurde umgehend zu dem Hotel gerufen, nahm den Mann fest und beschlagnahmte sein Auto. Zeitgleich wurde nach seiner Freundin gesucht. Beschlagnahmte Dokumente legten laut Ermittlern nahe, dass der Mann in Paris wohnt. Weitere Angaben lagen zunächst nicht vor.

Höchste Terror-Warnstufe in Paris und Disneyland

Disneyland Paris liegt rund 30 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt, in der infolge der islamistischen Anschläge des vergangenen Jahres die höchste Terror-Warnstufe gilt. Der Freizeitpark ist der besucherstärkste Vergnügungspark Europas. Im Jahr 2014 zählte die Anlage etwa zehn Millionen Besucher.

Nach den Angriffen vom November in Paris mit 130 Toten wurde in Frankreich der Ausnahmezustand verhängt. Der Notstand gibt den Behörden weitreichende Befugnisse bei ihren Terrorermittlungen und gilt noch bis Ende Februar. Präsident François Hollande will ihn nicht nur erneut verlängern, sondern auch in der Verfassung festschreiben.

ivi/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools