Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Im Auto verbrannt: TV-Star Emilia Schüle trauert um ermordete Schulfreundin

Die Berliner Studentin Janet Müller ist in Brighton bei lebendigem Leib im Kofferraum eines Autos verbrannt. Ehemalige Mitschüler - darunter nach Angaben der "Bild am Sonntag" Schauspielerin Emilia Schüle - sind tief betroffen. Jetzt beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder.

Emilia Schüle trauert um ermordete Schulfreundin

Emilia Schüle hat mit der ermordeten Janet Müller im Sommer 2012 in Berlin das Abitur gemacht

Es ist eine Geschichte wie aus einem besonders brutalen Thriller: Janet Müller wird in England tot im Kofferraum eines brennenden Autos gefunden. Am Montag beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter, den 27-jährigen Christopher Jeffrey-Shaw. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, wollen auch ehemalige Mitschüler die auf zwei Wochen angesetzte Verhandlung aufmerksam verfolgen - unter ihnen die junge Schauspielerin Emilia Schüle.

Emilia Schüle: "Es ist ganz grausam"

Die 23-Jährige, bekannt aus "Freche Mädchen" und Gastspielen im "Tatort", hätte demnach mit dem Opfer vor knapp vier Jahren zusammen das Abitur in Berlin gemacht. Es sei ganz grausam, was passiert sei, so Schüle zur "Bild am Sonntag" am Rande der Berlinale-Eröffnung. Natürlich verfolge sie auch den Prozess. "Ein ganz liebes Mädchen" sei Janet gewesen.

Janet Müller zieht nach der Schule ins britische Brighton, um dort International Event Management zu studieren. Sie steht ein halbes Jahr vor dem Bachelor-Abschluss, als sie verschwindet. Das örtliche Krankenhaus, in dem sie sich zur Behandlung befindet, meldet sie als vermisst. Überwachungskameras zeigen Müller am späten Abend des 12. März 2015 in einem Regionalzug und an der Station Road in Brighton, gegen 1 Uhr morgens verliert sich ihre Spur an einer Tankstelle.

Eine verkohlte Leiche im Kofferraum des VW Jetta

Am nächsten Abend machen Feuerwehrleute eine grausame Entdeckung: In einem brennenden VW Jetta an einem Feldweg nahe des Flughafens London-Gatwick liegt eine verkohlte Leiche. Bei der Obduktion stellt sich heraus: Es ist Janet Müller, sie ist bei lebendigem Leib verbrannt.

Jeffrey-Shaw wird kurz darauf verhaftet. Die Polizei teilt nicht mit, warum er verdächtig ist und ob er Müller kannte. Der mutmaßliche Mörder schweigt und plädiert auf "nicht schuldig". Er muss sich von morgen an vor dem Guildford Crown Court bei London verantworten.

tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools