Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Mann erschießt 21-Jährige auf Hochzeitsfeier

Tödliches Ende einer Hochzeit: Mehrere Hundert Menschen feiern eine Eheschließung, als plötzlich ein unbekannter Mann mehrfach auf eine junge Frau schießt. Die Polizei suchte bis in den frühen Morgen nach Beweisen.

Nach der Schießerei in Hannover auf einer Hochzeit suchen Beamte der Spurensicherung Beweise.

Polizisten und Beamte der Spurensicherung stehen vor den Veranstaltungsräumen in Hannover

Eine 21 Jahre alte Frau ist auf einer großen Hochzeitsfeier in Hannover erschossen worden. Ein bislang unbekannter Mann habe am Sonntagabend mehrfach gezielt auf die junge Frau geschossen, sagte ein Polizeisprecher. In einer Klinik sei sie später ihren schweren Verletzungen erlegen. Der Schütze sei mit mehreren Hundert Menschen auf der Hochzeit zu Gast gewesen. Die Polizei fahndete mit Hochdruck nach dem Täter, der auch zu den Gästen gehört haben soll.

Nach den tödlichen Schüssen habe es familiäre Streitigkeiten zwischen den Gästen gegeben, sagte der Sprecher der Polizei weiter. Dabei habe es mindestens vier Verletzte gegeben. Ein Sprecher der Feuerwehr zählte sechs verletzten Menschen, die behandelt wurden. Weitere Details waren zunächst unklar.

Motiv der Tat in Hannover noch immer unklar

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und sperrte das Gebiet um den Veranstaltungsraum im Stadtbezirk Vahrenheide großräumig ab.

Zunächst sprachen die Ermittler von einer Fahndung nach mehreren Menschen, später hielt sich die Polizei mit Angaben bedeckt. Von allen Hochzeitsgästen seien die Personalien aufgenommen worden.

Die Hintergründe zur Tat waren zunächst völlig unklar. "Das ist alles hochspekulativ", sagt Polizeisprecher André Puiu. "Es handelte sich um eine kurdische Hochzeit. Eventuell könnte der kulturelle Hintergrund eine Rolle spielen."

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen eines Tötungsdelikts ein. Bis in den frühen Montagmorgen waren Beamte der Spurensicherung damit beschäftigt, Beweise zu sichern. Am Montag wurde die Tatwaffe in den Räumen der Feier, einem Veranstaltungszentrum im Stadtteil Vahrenheide, gefunden.

jek/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools