Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

So sichern Sie Ihr Zuhause gegen Einbrecher

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik vor, die kommenden Montag von Innenminister Thomas de Maizière vorgestellt werden soll. Wir zeigen Ihnen einfache Tipps, wie Sie Ihr Heim einbruchsicher gestalten können.

Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
  Frau gibt kleinem Mädchen Joint zu rauchen.
Skandal-Video aus Argentinien
Frau zwingt kleines Mädchen zum Kiffen

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland steigt. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" wurden im vergangenen Jahr 167.136 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche registriert. Das seien rund 15.000 mehr als im Vorjahr. Diese Zahlen gehen demnach aus der Polizeilichen Kriminalstatistik hervor, die Innenminister Thomas de Maizière (CDU) kommenden Montag vorstellen wird. Verantwortlich für den starken Anstieg der Delikte seien "vor allem" reisende Banden, hieß es aus dem Innenministerium. Denn die Banden arbeiteten immer professioneller.

Aufgrund der rapide gestiegenen Zahl von Wohnungseinbrüchen wird Bund und Ländern eine verfehlte Sicherheitspolitik vorgeworfen. Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach sagte dem "Spiegel", seine Partei drohe "das traditionell große Vertrauen" zu verspielen, das die Bürger in Sicherheitsfragen in die Union hätten. 

Geübte Diebe verschaffen sich in Sekundenschnelle Zugang zu Wohnungen. Einfache Fenster und Türen ohne Spezialschlösser sind leicht aufzubrechen. Experten raten daher zu Sicherheitsschlössern und Alarmanlagen.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools