Startseite

Zwei vermisste Jugendliche tot an Bachlauf aufgefunden

Rätselhaftes Verbrechen bei Göttingen: Zwei Jugendliche wurden in der Nähe eines Friedhofs in der Gemeinde Bodenfelde gefunden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind sie einem Mord zum Opfer gefallen.

  Spurensuche in Bodenfelde: Warum mussten zwei Jugendliche sterben?

Spurensuche in Bodenfelde: Warum mussten zwei Jugendliche sterben?

Entsetzen in Bodenfelde: Zwei Jugendliche aus der niedersächsischen Gemeinde sind einem Gewaltverbrechen zum Oper gefallen. Die Leichen des 14-jährigen Mädchens und des 13 Jahre alten Jungen seien am Sonntagnachmittag in der Nähe eines Bachlaufes entdeckt worden, sagte Andreas Buick, ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen seien die Jugendlichen von einem Dritten getötet worden. Einzelheiten zu den Todesumständen wollte der Sprecher ebenso wenig nennen wie einen möglichen Hintergrund des Verbrechens. Man stehe erst am Anfang der Ermittlungen. Die Spurensicherung in der Nähe von Bodenfelde im Landkreis Northeim und die Suche nach dem Täter hätten jetzt Vorrang. Die Staatsanwaltschaft werde sich erst am Montag auf einer Pressekonferenz in Northeim zu dem Fall äußern.

Mutter fand toten Sohn

Die "Hessisch-Niedersächsische Allgemeine" schrieb in ihrer Onlineausgabe, aus dem Umfeld sei zu hören gewesen, das Mädchen sei schon seit vergangenen Montag verschwunden. Die Polizei sei deshalb bereits zu Ermittlungen in der Integrierten Gesamtschule Bodenfelde gewesen, offenbar die Schule der Toten. Der Junge sei am Samstagabend nicht nach Hause gekommen. Er wurde dem Blatt zufolge am Sonntag von seiner Mutter nahe dem Mühlengraben in einem unwegsamen Gelände gefunden. Ermittler waren am Sonntagabend dabei, Spuren zu sichern. Die von Scheinwerfern hell erleuchtete Fundstelle in einen kleinem Waldstück war weiträumig abgesperrt. An einem Weg brannten im Gedenken an die beiden Toten ein Dutzend Kerzen. Immer wieder kamen auch Menschen an die Absperrung, um aus der Ferne die Arbeit der Ermittler zu beobachten. Angaben dazu, in welchem Verhältnis die beiden Jugendlichen zueinander standen, machte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht.

mcp/dpa/dapd/dapd

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools